Sprungmarken
Suche
Suche

Schriftzug Offenbacher Weihnachtsmarkt
© Stadt Offenbach
In diesem Jahr findet der Offenbacher Weihnachtsmarkt wieder statt: Vom 15. November bis zum 29. Dezember öffnet er seine Tore. Endlich wieder Zeit für Glühwein, leckeres Essen und schöne Buden.
Der Offenbacher Weihnachtsmarkt von oben
Der Blick vom Rathaus auf den Weihnachtsmarkt. © Stadt Offenbach

Endlich wieder Weihnachtsmarkt! Nachdem der Weihnachtsmarkt letztes Jahr abgesagt werden musste, ist die Freude groß: Der Offenbacher Weihnachtsmarkt öffnet vom 15. November bis zum 29. Dezember unter 2G-Bedingungen seine Tore und so wird es auf dem Aliceplatz und am Stadthof endlich wieder nach Glühwein, Zimt und Weihnachten riechen.

Dazu gibt es ein kleines Bühnenprogramm, das Stimmung in die Innenstadt bringt. Im Anschluss an den Weihnachtsmarkt plant die Stadt derzeit eine Eisbahn im Januar 2022 auf dem Aliceplatz. 

Öffnungszeiten

Der Weihnachtsmarkt hat bis zum 29. Dezember geöffnet. Am 24., 25., und 26. Dezember bleibt der Markt geschlossen.

Montag bis Donnerstag: 11-21 Uhr
Freitag bis Samstag: 11-22 Uhr
Sonntag: 13-21 Uhr

Programm

Unter Berücksichtigung Corona bedingter Auflagen hat der Veranstalter des Offenbacher Weihnachtsmarktes gemeinsam mit Offenbacher Künstlerinnen und Künstlern ein pandemiegerechtes Bühnenprogramm zusammengestellt. 

Programm im Überblick

Sonntag, 5. Dezember
15 Uhr: Der Nikolaus kommt mit Knecht Ruprecht
18 Uhr: Geschwister David präsentieren Weihnachtslieder

Montag, 6. Dezember
18 Uhr: Santa Claus kommt mit seinem Engel

Montag, 6. Dezember
19 Uhr: "Warten auf das Christkind" mit dem Offenbacher Oratorienchor

Freitag, 10. Dezember
18 Uhr: Tom Jet „Merry X-Mas“

Samstag, 11. Dezember
19 Uhr: Alexandre Zindel, Volkszither & Sänger „amerikanische und deutsche Weihnachtslieder“

Samstag, 18. Dezember
17 Uhr: PFH-Die Band „Weihnachten International“

Sonntag, 19. Dezember
18 Uhr: Geschwister David präsentieren Weihnachtslieder

Dienstag, 21. Dezember
Impfen vor Ort in der „Vereinshütte“ von 12 Uhr bis 20 Uhr

Mittwoch, 29. Dezember
Impfen vor Ort in der „Vereinshütte“ von 12 Uhr bis 20 Uhr

Vereinshütte

Die Stadt stellt auf dem Weihnachtsmarkt eine Vereinshütte, die von den verschiedenen Offenbacher Vereinen und Initiativen für ihr jeweiliges Programm gebucht werden konnten. Im Flyer sind alle Programmpunkte zusammengefasst.

Programm in der Vereinshütte

Datum Name des Vereins / Organisation / Initiative Uhrzeit   
Montag, 29. November 2021 Jugendkunstschule Offenbach 11-21 Uhr
Dienstag, 30. November 2021 Studio-Chor Offenbach 15-21 Uhr
Mittwoch, 1. Dezember 2021 Ökumenekreis des kath. und ev. Stadtdekanats 11-21 Uhr
Donnerstag, 2. Dezember 2021 ArtVista e.V. 15-21 Uhr
Freitag, 3. Dezember 2021 VfB 1900 Offenbach e.V. 11-15 Uhr
Mut & Liebe 15-22 Uhr
Samstag, 4. Dezember 2021 "Das ist Offenbach" 11-22 Uhr
Sonntag, 5. Dezember 2021 Box-Club-Nordend Offenbach e.V. 13-21 Uhr
Montag, 6. Dezember 2021 Tafel Offenbach e.V. 15-21 Uhr
Dienstag, 7. Dezember  Ball Spiel Club 1899 e.V. Offenbach - Abteilung Rugby Jugend 15-21 Uhr
Mittwoch, 8. Dezember Unsere Sternenkinder Rhein-Main e.V. 11-15 Uhr
Freiwilligenzentrum Offenbach e.V. 15-21 Uhr
Donnerstag, 9. Dezember  Pottershaus Christengemeinde e.V. 15-21 Uhr
Freitag, 10. Dezember  Musikschule Offenbach e.V. 15-22 Uhr
Samstag, 11. Dezember  Gesamtelternbeirat der Stadt Offenbach 11-22 Uhr
Sonntag, 12. Dezember OFC Kickers Offenbach 1901 e.V. 13-21 Uhr
Montag, 13. Dezember  Katholische Gemeinde St. Paul - Eine- Welt - Verkauf 15-21 Uhr
Dienstag, 14. Dezember Stiftung Lebensräume 11-15 Uhr
Offenbacher Freizeitkünstler e.V. 15-21 Uhr
Mittwoch, 15. Dezember  Kolpingfamilie Offenbach Zentral 15-21 Uhr
Donnerstag, 16. Dezember  Seniorenhilfe Offenbach e.V. 11-21 Uhr
Freitag, 17. Dezember Mosaik Kulturzentrum e.V. 11-15 Uhr
Kickers-Fan-Museum 16-22 Uhr
Samstag, 18. Dezember  Digital Retro Park e.V. 11-22 Uhr
Sonntag, 19. Dezember Offenbacher helfen e.V. 13-21 Uhr
Montag, 20. Dezember  Ökumenische Hospizbewegung Offenbach e.V. 15-21 Uhr
Dienstag, 21. Dezember  noch offen
Mittwoch, 22. Dezember  THW Helfervereinigung Offenbach am Main e.V. 15-21 Uhr
Donnerstag, 23. Dezember Schiedsrichtervereinigung Offenbach 11-15 Uhr
Fechtclub Offenbach von 1863 e.V. 15-21 Uhr
Freitag, 24. Dezember  Geschlossen  
Samstag, 25. Dezember  Geschlossen  
Sonntag, 26. Dezember  Geschlossen  
Montag, 27. Dezember  Arbeiter-Samariter-Bund Offenbach (ASB) 15-21 Uhr
Dienstag, 28. Dezember Frauen helfen Frauen e.V. 15-21 Uhr
Mittwoch, 29. Dezember  Just Harmonists e.V. Offenbach 15-21 Uhr

Hygienekonzept und Regelungen

Der Veranstalter des Offenbacher Weihnachtsmarktes Klaus Kohlweyer (Pro OF GmbH) und das Offenbacher Gesundheitsamt haben, unter Einbindung der Schaustellerinnen und Schausteller, ein gut umsetzbares Hygienekonzept ausgearbeitet. Der Besuch des Offenbacher Weihnachtsmarktes ist ab Montag, 22. November, nur mit 2G-Nachweisen möglich. Das sind Nachweise über eine Impfung, eine Genesung oder für unter 18-Jährige das Testheft mit dem letzten negativen Test aus der Schule. Der entsprechende Nachweis muss dem Sicherheitspersonal an den Eingängen zusammen mit dem Personalausweis gezeigt werden. Die 2G-Regelung gilt nicht nur für Besucherinnen und Besucher, sondern auch für die Weihnachtsmarktbeschicker. 

Auf dem gesamten Weihnachtsmarkt ist eine medizinische Maske verpflichtend. Diese kann für die Zeit des Essens an einem Tisch abgelegt werden.

Um Kontrollen zu gewährleisten, wurde der Weihnachtsmarkt umzäunt. Der Markt ist über vier Eingänge zugänglich: am KOMM-Center, an der Frankfurter Straße sowie am Rathaus. An den Eingängen werden die Nachweise durch Einlasspersonal kontrolliert. 

Warum findet der Weihnachtsmarkt trotz hoher Infektionslage statt?

  1. Die Beschicker des Weihnachtsmarktes haben teilweise 24 Monate kein Geld mehr verdient und sind auf den Weihnachtsmarkt angewiesen. Durch die Impfungen sowie der Zugangsregelung (2G) liegt eine andere Ausgangslage als vor einem Jahr vor. Nach den in Hessen geltenden Regeln darf der Markt als Veranstaltung unter freiem Himmel stattfinden.  

  2. Zu diesen Regeln gehört ebenso eine Maskenpflicht, da der Abstand zu anderen Haushalten auf dem Weihnachtsmarkt nur schwer eingehalten werden kann.

  3. Im gesamten Bereich des Weihnachtsmarktes gilt die 2G-Regelung. Nur Geimpfte und Genesene erhalten Zutritt. Der Einlass wird kontrolliert. Seit dem 21. November ist der Weihnachtsmarkt zusätzlich eingezäunt, um Kontrollen am Eingang zu gewährleisten. 

Weiterhin gilt:

  • Die Kommune erlässt keine Kontaktbeschränkungen. Solche Regelungen werden bundes- oder landesweit getroffen.
  • Das Infektionsrisiko bei Veranstaltungen unter freiem Himmel wird weiterhin niedriger eingeschätzt als in geschlossenen Räumen.
  • Es muss in der fortgeschrittenen Pandemie immer auch darum gehen, den Alltag zu organisieren und möglichst mehr zuzulassen als zu schließen.
  • Entscheidend sind die Zugangsbedingungen.
  • Ansonsten gilt: Impfen! Das geht bei allen Hausärzten sowie in der Impfstation im Bernardbau, deren Kapazität stetig ausgeweitet wird. Eine Ausweitung des Impfangebotes gibt es im Dezember.

Mobile Impfstation

Auch auf dem Weihnachtsmarkt gibt es die Möglichkeit, sich kurzfristig impfen zu lassen. Das geht an folgenden Terminen:

Mittwoch, 24. November: 12 bis 20 Uhr
Dienstag, 21. Dezember: 12 bis 20 Uhr
Mittwoch, 29. Dezember: 12 bis 20 Uhr

Es wird ein Impfangebot für die Erst-, Zweit- und die Auffrischungsimpfung geben. Wegen der 2G-Regelung wird die Impfstation außerhalb des Weihnachtsmarktes öffnen. Der genaue Ablauf wird noch bekanntgegeben. 

Meldungen: