Sprungmarken
Suche
Suche

Die Adventsfenster-Aktion der Engagierten Stadt Offenbach geht in die zweite Runde: An 24 Orten wird das vielfältige Engagement von Vereinen, Initiativen und Unternehmen in der Stadt wieder zum Leuchten gebracht.

Mit dabei sind unter anderen das Freiwilligenzentrum (1. Dezember, Domstraße 81), das Deutsche Rote Kreuz (2. Dezember, Frankfurter Straße 10 beim neuen DRK-Kleiderladen), der Radentscheid (10. Dezember im Stadtteilbüro Mathildenplatz), aber auch die Apotheke zum Löwen gemeinsam mit Frauen helfen Frauen (22. Dezember, Frankfurter Straße 35). Täglich um 17 Uhr erstrahlt ein weiteres, weihnachtlich geschmücktes Fenster. Eine Ausnahme gibt es: Am 16. Dezember geht schon morgens um 7:30 Uhr das Fensterlicht an, um die Schulkinder zu begrüßen und auf die gemeinsame Aktion mit der Tafel Offenbach hinzuweisen.

Bis zum 24. Dezember bleiben die Fenster abends dauerhaft beleuchtet und machen Engagement im Stadtraum sichtbar. Teilweise finden Corona-konform kleine Aktionen zur Beleuchtung der Fenster statt.

Die Adventsfenster werden organisiert vom Freiwilligenzentrum Offenbach, dem Quartiersmanagement Nordend und Senefelder und dem Ehrenamtsbeauftragten Manuel Dieter: „Unser Ziel ist dabei, das vielfältige Engagement in der Stadt, vor allem im ehrenamtlichen Bereich zu zeigen“. Passanten können sich bei vorweihnachtlichen Abendspaziergängen gezielt über eine Organisation informieren. Die Orte der Adventsfenster-Aktion sind unter https://fzof.de/adventsfenster21 zu finden.

Pressekontakt:

Freiwilligenzentrum Offenbach, Sigrid Jacob, 069 82367039, infofzofde

Verwendung des Fotos nur im Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung und mit dem Urheberhinweis „FzOF“ 

Termine und Orte:

Adventsfenster Freiwilligenzentrum Offenbach
© FzOF

1. Dezember (Mittwoch):
Freiwilligenzentrum Offenbach e.V., Domstraße 81 (Hinterhaus)

Den Start machte das Freiwilligenzentrum in der Domstraße 81 im Hinterhof. Die Hauptaufgaben sind das Ermöglichen von guten Strukturen für freiwilliges Engagement in der Stadt sowie die Vermittlung und Qualifizierung von Ehrenamtlichen.

Adventsfenster DRK Kleiderladen
© FzOF

2. Dezember (Donnerstag):
DRK Kreisverband Offenbach e.V. im neuen Kleiderladen, Frankfurter Straße 10

Ab 17 Uhr leuchtet im neuen Kleiderladen des Deutschen Roten Kreuzes in der Frankfurter Straße 10 das Fenster. Dieser befindet sich noch im Umbau, wird aber im Januar eröffnen.

Adventsfenster AWO (Café Frieda)
© Stadt Offenbach

3. Dezember (Freitag):
Werkstätten Hainbachtal gGmbH im Café FRIEDA, Büsingpark

Das Café Frieda ist eine Einrichtung der Arbeiterwohlfahrt. Ziel ist die Förderung von Menschen mit Behinderung nach ihren individuellen Bedürfnissen und die Schaffung von Arbeitsplätze für sie. Die Gäste werden kulinarisch verwöhnt und finden im Büsingpark Entspannung abseits des Großstadtbetriebs.

Adventsfenster Digital Retro Park
© Frank Heinzelmann

4. Dezember (Samstag):
Digital Retro Park, Frankfurter Straße 13-15 (Walter-Passage)

Der Kern des Zentrums für digitale Kultur ist ein Computermuseum. Dort dürfen die Exponate nach Herzenslust angefasst, bespielt, erlebt - im wahrsten Sinne des Wortes - begriffen werden. Geöffnet samstags von 11 bis 17 Uhr.

Adventsfenster Superladen am Stadthof
© FzOF

5. Dezember (Sonntag):
Winter Superladen im Pop-Up-Store am Stadthof, Frankfurter Str. 31

Im temporären Superladen (bis zum 24.12.21) gibt es Kunst zum Gucken und Kaufen sowie die Möglichkeit, mit den Künstlern und ehrenamtlichen Helfern in Kontakt zu kommen. Ein Ort der Begegnung – mit der Kunst und mit den handelnden Personen.

Adventsfenster Caritashaus St. Josef
© FzOF

6. Dezember (Montag):
Caritasverband Offenbach/Main e.V. im
Caritashaus St. Josef Offenbach, Platz der Deutschen Einheit 7

Neben zahlreichen Beratungsangeboten für Ratsuchende bietet die Caritas in Offenbach auch Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements. Zentrale Aufgabe ist, allen Menschen soziale Teilhabe zu ermöglichen. Das Freiwilligenzentrum Offenbach ist hierbei ein wichtiger Kooperationspartner. 

Adventsfenster CROM
© FzOF

7. Dezember (Dienstag):
CROM Rumänische Gemeinde im Rhein-Main Gebiet e. V. im
Familienzentrum ZION, Arthur-Zitscher-Str. 11

CROM hat sich zum Ziel gesetzt, die rumänische Kultur, Geschichte, die Traditionen und die eigene Sprache zu pflegen und bekannt zu machen. Die Gemeindemitglieder beraten rumänischsprachige Zuwanderer, bieten Formularhilfe sowie zweimal wöchentlich kostenlose Deutschkurse an.

Adventsfenster Jumpers
© FzOF

8. Dezember (Mittwoch):
Jumpers – Jugend mit Perspektive, Waldstraße 36

Im Kinder- und Familienzentrum Jumpers haben Kinder und Jugendliche in vielfältigen Kreativ- Sport- und Bildungsangeboten die Möglichkeit, sich auszuprobieren und ihre Fähigkeiten zu entdecken.

Adventsfenster Seniorenhilfe
© FzOF

9. Dezember (Donnerstag):
Seniorenhilfe Offenbach e.V., Lämmerspieler Weg 43

Die Seniorenhilfe fördert nachbarschaftliche Hilfestellung durch die Vermittlung von Kontakten zu und unter den Mitgliedern, die helfen wollen oder Hilfe benötigen. Es werden Alltagshilfen wie Einkaufen, Reparaturen und Begleitungen bei Behördengängen angeboten.

Adventsfenster Quartiersmanagement Mathildenviertel und Radentscheid
© FzOF

10. Dezember (Freitag):
Radentscheid Offenbach im
Stadtteilbüro Mathildenviertel, Mathildenplatz/Krafftstraße 29

Das Stadtteilbüro Mathildenviertel ist Anlaufstelle und Treffpunkt für die Bewohnerinnen und Bewohner. Es steht Vereinen, Gruppen und Initiativen offen. Die Initiative Radentscheid ist in der Stadt präsent mit Aktionen wie Kidical Mass, Kinder Fahrradkorso, PopUp-Bikelane, Teilnahme an Stadtteilfesten und vielem mehr. Rad- und Fußwege sollen in Offenbach sicherer, komfortabler und selbsterklärend werden.

Adventsfenster Frauen für Offenbach
© FzOF

11. Dezember (Samstag):
Frauen für Offenbach, Französisch-Reformierte Kirche, Herrnstraße 66

Die Frauen für Offenbach wollen voneinander lernen, sich gegenseitig unterstützen und Offenbach mitgestalten.

Adventsfenster Waldzoo
© Waldzoo

12. Dezember (Sonntag):
Waldzoo Offenbach, Waldstraße 275

Im Waldzoo finden heimische Wildtiere, aber auch Exoten aus aller Welt, ein artgerechtes Zuhause. Auch für Feuerwehr, Polizei sowie von Privatpersonen ist das zum Teil ehrenamtliche Team Ansprechpartner, wenn Haustiere und Wildtiere eine neue Bleibe suchen.

Adventsfenster MehrGenerationenHaus KJK Sandgasse
© FzOF

13. Dezember (Montag):
MehrGenerationenHaus KJK Sandgasse, Sandgasse 27

Ein großes Haus voller Angebote für Kinder, Jugendliche sowie Seniorinnen und Senioren – für alle Generationen, gerne auch miteinander. 

Adventsfenster Quartiersbüro Senefelder
© Quartiersbüro Senefelder

14. Dezember (Dienstag):
Kinder-Malgruppe MITEINANDER SIND WIR BUNT im
Stadtteilbüro Senefelder, Hermannstr. 16

Das Stadtteilbüro ist Anlaufstelle und Treffpunkt für die Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers. Bei der Kindermalgruppe MITEINANDER SIND WIR BUNT sollen Kinder die Möglichkeit haben, ihre Kreativität zu entdecken und Freude am Malen und Zusammensein zu erleben.

Adventsfenster Diakonie / Teestube
© FzOF

15. Dezember (Mittwoch):
Diakonisches Werk für Frankfurt und Offenbach,
Sozialdienst/Teestube, Gerberstraße 15

Das regionale Diakonische Werk ist mit seinen unterschiedlichen Hilfsangeboten in Offenbach präsent, wie zum Beispiel der Teestube und der Kleiderkammer in der Gerberstraße. Dort werden wohnungslose Menschen beraten und haben die Möglichkeit zu essen, zu duschen und zu schlafen.

Adventsfenster Anne-Frank-Schule mit Tafel Offenbach
© FzOF

16. Dezember (Donnerstag):
Tafel Offenbach e.V. in der
Anne-Frank-Schule, Eberhard-von-Rochow-Straße 43

In der Anne-Frank-Schule will die Lehrerschaft soziales Handeln unterstützen, fördern und lehren. Daher wird bereits am Morgen, wenn die Kinder in die Schule kommen, ein Fenster in Zusammenarbeit mit der Tafel Offenbach erleuchtet. Es sind mehrere Aktionen geplant, gemeinsam mit den Kindern den Verein zu unterstützen.

Adventsfenster Offenbacher Helfen
© Stadt Offenbach

17. Dezember (Freitag):
Offenbacher Helfen - OF InfoCenter

"Offenbacher Helfen" sind ein bunt gemischtes Team von Menschen aus allen Teilen der Gesellschaft der Stadt und des Kreis Offenbach, die sich privat zusammengetan haben, um in der Not zu helfen. Was sie alle verbindet ist ihre große Hilfsbereitschaft und das Herz am richtigen Fleck. Aktuell finden zahlreiche Hilfsaktionen im Hochwassergebiet statt.

Adventsfenster Mut & Liebe
© FzOF

18. Dezember (Samstag):
Mut & Liebe/Ladencafé, Starkenburgring 4

Das Stadtmagazin "Mut & Liebe" berichtet von Geschichten und den Menschen aus Offenbach sowie über verborgene Orte, offene Türen und ausgezeichnete Projekte, aber auch von Missständen in der Stadt.

Adventsfenster Seniorencafé im Anni-Emmerling-Haus
© FzOF

19. Dezember (Sonntag):
Seniorencafé im Anni-Emmerling-Haus, Bischofsheimer Weg 77

Im Seniorencafé bieten Ehrenamtliche an drei Nachmittagen in der Woche mit dem Café-Angebot einen Treffpunkt für die Heimbewohner und Besucher. Sie schaffen damit die Möglichkeit des sozialen Austauschs, der Gemeinschaft und des geselligen Beisammenseins.

Adventsfenster Fanny de la Roche
© Fanny de la Roche

20. Dezember (Montag):
Hospiz Fanny de la Roche, Lichtenplattenweg 83

Im Hospiz Fanny de la Roche werden schwerstkranke und sterbende Menschen begleitet und betreut sowie ihre Angehörigen und Freunde beim Abschiednehmen unterstützen. Dies geschieht mit einem zum Teil ehrenamtlich tätigen Team. Dabei ist es wichtig, dass alle ihnen anvertrauten Menschen, unabhängig von Nationalität und Glauben, Weltanschauung und finanziellen Verhältnissen bis zum Ende in Würde und Geborgenheit leben können.

Adventsfenster Frei-religiöse Gemeinde Offenbach
© FzOF

21. Dezember (Dienstag):
Frei-religiöse Gemeinde Offenbach, Schillerplatz 1

Neben Seelsorge bietet die Frei-religiöse Gemeinde auch Senioren- und Jugendarbeit sowie Kulturveranstaltungen an und führt Sozialaktionen durch.

Adventsfenster Apotheke zum Löwen mit Frauen helfen Frauen
© FzOF

22. Dezember (Mittwoch):
Apotheke zum Löwen mit Frauen helfen Frauen e.V., Frankfurter Str. 35

Das Team der Apotheke zum Löwen engagiert sich mit Geld- und Sachspenden bei vielen caritativen Aktionen. In diesem Jahr bietet sie für die Adventsfenster-Aktion dem Verein „Frauen helfen Frauen“ die Möglichkeit, auf die Situation von Frauen im Frauenhaus aufmerksam zu machen.

Adventsfenster Quartiersmanagement Nordend
© Quartiersmanagement Nordend

23. Dezember (Donnerstag):
Quartiersbüro Nordend, Bernardstraße 63

Das Quartiersbüro im Nordend ist ein Ort, an dem unterschiedliche Gruppen sich treffen und gemeinsame Aktionen wie zum Beispiel „Uffräumen“ verabreden und starten können. Ziel des Quartiersbüro ist es, das soziale Miteinander im Nordend zu unterstützen und zu fördern.

Adventsfentser Etagerie
© FzOF

24. Dezember (Freitag):
Etagerie, Taunusstraße 1

In der Etagerie und bei Maschenwahn geht es nicht nur um den Verkauf schöner Dinge. Die Inhaberinnen kümmern sich auch um Belange im Nordend und engagieren sich für Projekte wie „Besser leben in Offenbach“ sowie „Bike Offenbach“.

Aktualisiert am 3. Januar 2022