Sprungmarken
Suche
Suche

Klicken, um Seite zu übersetzen
Klicken, um Seite zu übersetzen © Stadt Offenbach

Seit Samstag, 09. Januar, gilt für Reiserückkehrer aus Risikogebieten die bundesweite Regelung: Rückkehrer aus Risikogebieten müssen sich umgehend beim Stadtgesundheitsamt melden, einen negativen Test einreichen beim Gesundheitsamt und für 10 Tage in häusliche Quarantäne. Der Test darf bei Einreise höchstens 48 Stunden alt sein oder muss direkt bei der Ankunft in Deutschland gemacht werden. Vorher gemachte Tests werden nicht anerkannt. Ein Test zur Verkürzung der Quarantäne ist frühestens fünf Tage nach Einreise möglich. Vorher gemachte Tests werden nicht anerkannt. Erst ein negatives Testergebnis führt zur vorzeitigen Beendigung der Quarantäne. Die Quarantäne endet nach dem Einreichen beim Gesundheitsamt eines negativen Testergebnisses automatisch – ohne weitere Rückmeldung des Gesundheitsamtes.


WICHTIG: Wer aus einem Gebiet einreist, in dem Mutationen des Corona-Virus nachgewiesen wurden, muss bei der Einreise schon einen negativen Test dabei haben und beim Gesundheitsamt einreichen (Upload). Er muss umgehend für 10 Tage in Quarantäne. Die Quarantäne kann mit einem Test nicht verkürzt werden.

Informationen des Robert-Koch-Instituts für Reisende in verschiedenen Sprachen

Das Robert-Koch-Institut bietet auf seiner Internetseite unter dem unten stehenden Link Reiseinformationen in verschiedenen Sprachen, darunter Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Rumänisch, Serbisch und Spanisch an.