Sprungmarken
Suche
Suche

Blick auf das Gelände der Kinder- und Jugendfarm.
Blick auf das Gelände der Kinder- und Jugendfarm. © Kinder- und Jugendfarm
Nach einer langen Corona-Pause ist es nun endlich wieder soweit. Die Offenbacher Kinder- und Jugendfarm öffnet ihr Farmgelände ab Dienstag, 8. Juni, immer dienstags bis freitags von 14 bis 18 Uhr. Im ersten Öffnungsschritt richtet sich das Angebot ausschließlich an Kinder ab sechs Jahre.

Seit November musste die beliebte Offenbacher Kinder- und Jugendfarm schließen. Jetzt geht es wieder los und das weitläufige Farmgelände auf dem Offenbacher Buchhügel – direkt zwischen Wetterpark und Berufsschulzentrum – kann wieder von spielenden Kindern bevölkert werden.

Foto von einem braunen Schaf.
© Kinder- und Jugendfarm

Die Farmtiere freuen sich schon auf die jungen Besucherinnen und Besucher. So erwarten die Kinder eine kleine Schafherde mit sieben Schafdamen, eine Hühnerschar und Kaninchen. Im Farmgarten wachsen schon die ersten Gemüsepflanzen und Blumen und freuen sich über fleißige Gärtnerinnen und Gärtner, die beim Gießen und Ernten mit anpacken. Bretter und Baumaterial liegen im Hüttendorf bereit. Im Laufe der letzten Wochen entstanden erste neue Spielstationen, die zur Bewegung einladen. So ist schon ein großes Holztipi und eine Pflasterbaustelle entstanden. Gemeinsam mit den Kindern kann jetzt an weiteren spannenden Spiel- und Wahrnehmungsstationen wie einem großen Klangspiel, einem Barfußpfad oder einer Naturbaustelle gearbeitet werden. Freizeitspiele – die auch mit Abstand großen Spaß machen – wie Wikingerschach, Möllky oder Dosenwerfen runden das Angebot ab. Natürlich stehen auch ein Bolzplatz und der Sandkasten bereit.

Es gilt ein spezielles Hygienekonzept und die allgemeinen Abstandsregeln und Kontaktbeschränkungen. Im Farmgebäude (Toilette, Stall) ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Aus Versicherungsgründen müssen sich alle Kinder in einer Anwesenheitsliste eintragen. Zur Kontaktnachverfolgung kann eine elektronische Registrierung übers Smartphone mittels der „Luca App“ erfolgen. Das pädagogische Team der Farm steht vor Ort als Ansprechpartner zur Verfügung.

4. Juni 2021