Sprungmarken
Suche
Suche

Drei Mädchen und eine Frau
Drei der Künstlerinnen mit dem Bild und Empfängerin Anna Stender, pro famila. © Stadt Offenbach

Anlässlich des Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen am 25. November waren Mädchen im Alter zwischen 6 und 12 Jahren im Kinder-Jugend-und Kulturzentrum Sandgasse aktiv geworden und hatten ein Bild gemalt. Der Aktionstag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen findet jährlich statt, aber bis das bereits 2019 entstandene Kunstwerk nun seinen finalen Platz in der Beratungsstelle der pro familia –Geschäftsstelle in der Domstraße 43 gefunden hat, dauerte es coronabedingt bis zum 12. Juli dieses Jahres. Dann wurde es von drei Mädchen des KJK Sandgasse an Sexualpädagogin Anna Stender übergeben und schmückt seitdem ihren Beratungsraum.

Die kleinen Künstlerinnen wollten natürlich wissen, wo ihr Bild jetzt hängt und informierten sich bei der Gelegenheit auch nochmals genauer über die Arbeit von pro familia. Mehr als 180 Beratungsstellen des „Pro Familia, Deutsche Gesellschaft für Familienplanung, Sexualpädagogik und Sexualberatung e.V.“ gibt es bundesweit und auch in der Beratungsstelle Offenbach finden Familien, Ehepaare, Alleinstehende, ungewollt Schwangere und Frauen nach einer Gewalterfahrung und/oder Vergewaltigung seit 1971 fachkompetenten Rat und konkrete Hilfe.

Die Mädchen hoffen, dass das Bild allen Frauen und Mädchen, die von Gewalt betroffen sind, Mut macht. Kinder und Jugendliche, die von sexualisierter Gewalt betroffen sind sowie erwachsene Bezugspersonen können sich an die Halte.Punkt-Fachberatungsstelle bei pro familia in der Domstraße 43, Telefon: 069 85096800, E-Mail offenbachprofamiliade  wenden.

Bildinformation:

Drei der Künstlerinnen mit dem Bild und Empfängerin Anna Stender, pro famila.

Offenbach am Main, 23. Juli 2021