Sprungmarken
Suche
Suche

Liebe Kinder,
Im Moment ist alles anders. Ein bisschen fühlt sich diese Zeit wie Ferien an oder ein sehr langes Wochenende. Die Schulen und Kindergärten sind geschlossen und Ihr dürft Eure Großeltern und Freunde nicht besuchen. Das Fußballtraining fällt aus und der Klavierunterricht wurde abgesagt. Sogar die Spielplätze sind gesperrt.
Diese Seite ist für Euch! Schaut mal weiter unten und entdeckt ein paar einfache Informationen rund um das Corona-Virus, das unsere Welt so verändert hat.
Screenshot Corona-Video der Stadt Wien
Screenshot Corona-Video der Stadt Wien © Stadt Wien

Corona: Einfach erklärt

Euer Alltag hat sich von heute auf morgen verändert. Was sich erst einmal anfühlt wie Ferien kann unseren Tagesablauf und unsere Gewohnheiten aber ganz schön durcheinander bringen und auch Angst machen. Folgende Filme, Tipps und Informationen helfen, das alles besser zu verstehen.
In dem Video von der Stadt Wien, das sich speziell an Kinder richtet, wird leicht und verständlich erklärt, was das Coronavirus überhaupt ist, was es tut und wie ihr euch vor ihm schützen könnt. © Stadt Wien

So könnt Ihr Euch und andere schützen:

Damit das Corona-Virus nicht so viele Menschen krank macht, müssen wir alle mithelfen. Im Moment gibt es noch keine Medizin, also müssen wir versuchen die Ausbreitung der Viren zu verhindern. Darum geht Ihr nicht mehr in die Schule oder in den Kindergarten. Mama und Papa arbeiten jetzt vielleicht zu Hause und Oma und Opa oder Eure Freunde seht Ihr nur noch über das Telefon. Das nennt man "soziale Distanz". Wir halten Abstand von einander, damit wir uns nicht gegenseitig anstecken und krank machen. Wichtig ist auch, sich regelmäßig und gründlich die Hände zu waschen. Schaut doch mal unten im Video wie man das richtig macht!

So wascht Ihr Eure Hände richtig: Video-Anleitung von Netdoktor.de © Netdoktor.de
Kinderhände beim Händewaschen
Mit Wasser und Seife geht es dem kleinen Corona an den Kragen. © Stadt Offenbach

Corona wegwaschen!

Unsere Hände kommen jeden Tag mit vielen Keimen, Viren und Bakterien in Kontakt. Wenn wir uns dann ins Gesicht fassen, gelangen sie in unseren Körper und können uns krank machen. Händewaschen hilft!
Wer mag, malt sich einen kleinen Corona-Virus auf den Handrücken: spätestens am Abend muss der Fiesling abgewaschen sein!
Und so geht´s:

  • Hände unter fließendes Wasser halten.
  • Gründlich einseifen: Handrücken, Handinnenflächen, die Fingerspitzen, die Fingerzwischenräume und die Daumen.
  • 20-30 Sekunden waschen: Wer möchte, singt zweimal "Happy Birthday"
  • Danach die Hände abspülen und sorgfältig abtrocknen

Corona-Ferien: Ideen für die Zeit Zuhause

Die städtischen Kinder- und Jugendeinrichtungen haben auch in Zeiten der Kontaktsperre wegen Corona ein buntes Programm zusammengestellt:
Hier haben wir Ideen und Online-Angebote aufgelistet, damit die Zeit Zuhause doch irgendwie schön wird und Euch nicht die Decke auf den Kopf fällt.

Angebote und Ideen für Schulkinder

Angebote und Ideen für Kindergartenkinder