Sprungmarken
Suche
Suche

Hier finden Sie Informationen zum Corona-Virus, darüber wie Sie sich schützen können und wo sie Unterstützung bekommen können.
Viele aktuelle Informationen zu dem Corona-Virus, die richtigen Verhaltensweisen und das Vorgehen der Stadt Offenbach zur Bekämpfung der Pandemie finden Sie auf dieser Seite:
Mitarbeiter in einem Call Center
© shutterstock.com

Bürgertelefon

Die Stadt Offenbach hat ein Bürgertelefon geschaltet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beantworten Ihnen ihre Fragen rund um das Corona-Virus und leiten Sie zu der zuständigen Stelle weiter, wenn sie selbst nicht weiterhelfen können. Die Hotline ist von montags bis freitags von jeweils 10 bis 16 Uhr unter der Rufnummer 069 840004-375 zu erreichen.

Symbolbild mit Einkaufswagen vor haustür
Nehmen Sie Hilfe an und lassen Sie sich beim Einkauf helfen! © congerdesogn / pixabay

Einkäufe oder Essen nach Hause bringen lassen

Sie können nicht selbst einkaufen gehen oder trauen sich aus Angst vor einer Ansteckung nicht, in den Supermarkt zu gehen? Das Freiwilligenzentrum Offenbach koordiniert ehrenamtliche Hilfe. Registrieren Sie sich in deren Datenbank oder rufen Sie an: Hinterlassen Sie auf dem Anrufbeantworter unter 069 82367039 eine Nachricht. Das Freiwilligenzentrum Offenbach wird dann Kontakt aufnehmen.
Viele Restaurants und Läden in Offenbach bieten jetzt auch Lieferdienste an. So müssen Sie Ihre Wohnung nicht verlassen und trotzdem nicht auf ihr Lieblingsessen oder Dinge des täglichen Bedarfs verzichten. Einen Überblick finden Sie hier:

Vorsicht, Betrüger!

Auch in der aktuellen Situation gilt es, wachsam zu sein und nicht auf „falsche Helfer“ hereinzufallen. So fragen Betrüger derzeit besonders ältere Menschen nach Geld für teure Medikamente und medizinische Behandlungen. Angebliche Handwerker behaupten, Haus und Wohnung zu überprüfen und desinfizieren zu wollen. Es wird daher dringend empfohlen, Unbekannten kein Geld zu geben und sie nicht in die Wohnung zu lassen!