Sprungmarken
Suche
Suche

Wer noch keinen Impftermin hat, kann sich neben der Registrierung auf dem Landesportal auch als Impfspringer bei der Offenbacher Impfbörse anmelden – nach dem Wegfall der Impfpriorisierung ist das ab sofort ohne Nachweis einer Impfberechtigung möglich. Voraussetzungen für die Nutzung der Impfbörse sind lediglich der Wohnsitz in Offenbach, die Möglichkeit, kurzfristig - innerhalb von 30 Minuten – ins Impfzentrum kommen zu können und dass jeder Impfstoff vor Ort (auch AstraZeneca) akzeptiert wird. Geimpft wird mit den jeweils zum Termin zur Verfügung stehenden Impfstoffen. Die Aufhebung der Impfpriorisierung ergibt sich aus der bundesweiten Regelung vom 7. Juni. Zwischenzeitlich haben in Offenbach fast alle angemeldeten Impfspringerinnen und Impfspringer der Priorisierungsgruppen 1-3 ein Impfangebot erhalten, so dass die Priorisierung der Impfbörse aufgehoben werden kann. Impfspringerinnen und Impfspringer der Priorisierungsgruppen 1-3 erhalten aber noch vorrangig ein Impfangebot, wenn Impfstoff zur Verfügung steht.  

Impfwillige können sich im Internet unter www.offenbach.de/impfspringer registrieren und so als Impfspringer bereitstehen. Sie erhalten einen Termin, wenn andere ihren Impftermin nicht wahrgenommen haben oder Termine nicht rechtzeitig umgebucht wurden. Eine Anmeldung auf der städtischen Registrierungsplattform ist zusätzlich zur Registrierung auf der Landesplattform möglich. Alle Impfwilligen werden in der Reihenfolge des Eingangs in die Impfliste aufgenommen und vom Impfzentrum kurzfristig kontaktiert, sobald Impfstoff verfügbar ist.

Unterstützung durch Hotline der Impfplanung

Das Impfzentrum Offenbach am Main bietet zusätzlich zu den Stadtteilbüros Unterstützung für Menschen an, die beim Ausfüllen des Registrierungsformulars unter www.impfterminservice.hessen.de Hilfe benötigen. Dafür steht die Telefonnummer 069 8065 3636 von Montag bis Freitag, zwischen 8 Uhr und 16.30 Uhr, zur Verfügung. Die Impfplanung ist ebenfalls über die E-Mail-Adresse impfplanungoffenbachde erreichbar.
Beantwortet werden darüber hinaus auch allgemeine Fragen rund um das Thema Impfung der Bevölkerung in der Stadt Offenbach, Fragen zum Ablauf im Impfzentrum und zum zweiten Impftermin oder notwendigen Terminverschiebungen. Medizinische Fragen können an der Hotline nicht beantwortet werden, diese sollten mit der Hausärztin oder mit dem Hausarzt besprochen werden.

25. Juni 2021