Sprungmarken
Suche
Suche

Dezernentin übergibt Smiley-Auszeichnung
von links: Gesundheitsdezernentin Sabine Groß, Monika Grimm (Leiterin des Amtes für Veterinärwesen und Verbraucherschutz) und Claudia Trolldenier (Leitung Kita 26) © Stadt Offenbach / georg-foto, offenbach
Eine weitere Vergabe des Offenbacher Smileys gab es 2020 für die Kita 26 an der Berliner Straße. Gesundheitsdezernentin Sabine Groß überreichte zusammen mit der Leiterin des Veterinäramtes, Monika Grimm, die Auszeichnung an das Team um Küchenchefin Fadma El Bouzidi und Kita-Leiterin Claudia Trolldenier.

Der Offenbacher Smiley wird an Gastronomiebetriebe vergeben, die bei den jährlichen Qualitätskontrollen ein gutes Ergebnis erzielen. Die Auszeichnung, in Form eines lachenden Gesichts mit Offenbach-Logo, wird auf Basis der Prüfergebnisse des städtischen Amts für Veterinärwesen und Verbraucherschutz vergeben. Dabei wird besonders auf die Hygieneanforderungen bei der Lagerung, Verarbeitung und Zubereitung der Mahlzeiten geachtet. Wer diese Voraussetzungen erfüllt, kann auf freiwilliger Basis den Smiley bei der Stadt beantragen. Wie bereits davor die Kita 18, darf sich jetzt nun auch die Kita 26 über die Auszeichnung freuen. „Im Zuge des Verpflegungskonzeptes für Kindertagesstätten in Offenbach, wird hier viel Wert auf gesunde und kindgerechte Ernährung gelegt“, betonte Gesundheitsdezernentin Sabine Groß bei der Übergabe.

Fadma El Bouzidi kauft die Lebensmittel selbst ein und entstellt einen Speiseplan. Die Wünsche der Kinder werden selbstverständlich berücksichtigt. Jeden Mittag bereitet sie etwa 120 frische Mahlzeiten für die Sprösslinge zu; zwei Mal die Woche gibt es Gerichte mit Fleisch. Es kommen viele ausländische Gerichte auf die Teller, aber auch mal Sauerkraut, sodass es abwechslungsreich bleibt. Das ist nämlich für die Gesundheit der Kinder von großer Bedeutung.

14. Oktober 2020

Dezernentin übergibt Smiley-Auszeichnung Stadt Offenbach / georg-foto, offenbach
1 / 1