Sprungmarken
Suche
Suche

Im Anschluss an die breite Öffentlichkeitsbeteiligung präsentierte das Projektteam zum Masterplan Offenbach die Ergebnisse des Beteiligungsprozesses im Stadtraum von Offenbach.

Welche Ergebnisse wurden bisher erarbeitet? Wo finde ich weitere Informationen zum Masterplan? Wie sieht die Arbeit eines Stadtplaners eigentlich aus?

Diese und weitere Fragen wurden bei den unterschiedlichen Aktionen zum Masterplan vor Ort an das Projektteam herangetragen. Im direkten Gespräch mit vielen interessierten Offenbachern konnte das Projektteam, u.a. bestehend aus Vertretern der Stadt Offenbach und dem Verein Offenbach offensiv e.V., viele dieser Fragen beantworten. Zudem konnten die verantwortlichen Planer aus diesen Gesprächen auch weitere wichtige Hinweise für ihre Planungsarbeit mitnehmen.

Präsent vor Ort war das Masterplanteam am 27. und 28. Juli 2015 auf dem Mainuferfest, bei einer Aktion auf dem Aliceplatz am 10. Juli 2015 und beim Fastenbrechen in den Räumen der World Media Group, einem türkischsprachigen Medienunternehmen aus Offenbach.

Was ist dort genau passiert? Lesen im Folgenden die Veranstaltungsberichte.

Masterplan vor Ort: Mainuferfest

Besucher auf dem Mainuferfest
© Jana Hertelt, AS&P

Am letzten Juniwochenende war es wieder soweit: Tausende Menschen besuchten das Mainuferfest, auf dem sich über 120 Vereine und Organisationen präsentierten. Der Masterplan Offenbach war am Gemeinschaftsstand der Stadt Offenbach und Stadtwerke Offenbach Holding (SOH) vertreten.

Fragen und Antworten rund um das Thema Masterplan Offenbach

Viele Offenbacherinnen und Offenbacher informierten sich über die bisherigen Ergebnisse der Öffentlichkeitsbeteiligung. Markus Eichberger, Leiter des Amts für Stadtplanung, Verkehrs- und Baumanagement, war am Samstagabend am Stand, um für Fragen rund um den Masterplan zur Verfügung zu stehen.

Aktion für Kinder – ausmalen und gewinnen!

Kinder konnten an einer Malaktion teilnehmen und sich ihr „Offenbach von Morgen“ ausmalen. Ende Juli wird eine Jury entscheiden, welche fünf Gewinner sich über tolle Lego-Sets freuen können. Die Preise werden vom Verein Offenbach offensiv gesponsert.

Zudem hatten die Besucher Gelegenheit, sich die Online-Plattform zur Beteiligung am Masterplan anzusehen und erläutern zu lassen. Auch den Kurzfilm zur Auftaktveranstaltung konnte man sich am Stand ansehen.

Am Stand der Lokalen Agenda 21 war der Masterplan ebenfalls ein Thema. Hier konnte man sich per Fragebogen einbringen oder auf einem roten Sofa ins Gespräch kommen.

Masterplan vor Ort: Aktion auf Aliceplatz

Das Projekt Masterplan Offenbach wird auf dem Aliceplatz präsentiert
© Stadt Offenbach

Mit einem Stand am 10. Juli auf dem Aliceplatz in der Offenbach Innenstadt wollte das Projektteam direkt mit Passanten ins Gespräch kommen, über den Masterplan, seine Ziele und die bisherigen Ergebnisse der Öffentlichkeitsbeteiligung.

Offene Gespräche zum Masterplan zwischen Passanten und Projektverantwortlichen

Insgesamt sechs Stunden von 10 bis 16 Uhr waren die Mitglieder des Masterplanteams, bestehend aus Vertretern der Stadt Offenbach und dem Verein Offenbach offensiv, mit Infomaterialien und Stadtplänen auf dem Aliceplatz präsent. Interessierte Passanten hatten die Möglichkeit, sich über die bisherigen Ergebnisse der Öffentlichkeitsbeteiligung zu informieren und an einer Umfrage teilzunehmen. Markus Eichberger, Leiter des Amtes für Stadtplanung, Verkehrs- und Baumanagement und Frank Achenbach, Geschäftsführer Offenbach offensiv e.V., standen nachmittags bei Kaffee und Kuchen für Fragen und Anregungen bereit.

Kinder konnten, wie schon auf dem Mainuferfest, ihr „Offenbach von Morgen“ malen und an einem Gewinnspiel teilnehmen. Einen Eindruck des Tages bekommen Sie in unserer Bildergalerie.

Masterplan vor Ort: World Media Group AG

Zuhörer des Masterplan-Treffens bei der World Media Group AG
© Stadt Offenbach

Unter dem Motto „Lasst uns gemeinsam die Zukunft Offenbachs gestalten!“ trafen sich knapp 200 Interessierte am 10. Juli 2015 bei der World Media Group AG, einem der größten Unternehmen des türkischen Mediensektors in Deutschland, um sich über den Masterplan zu informieren und ihre Meinung einzubringen.

Ab 20 Uhr füllte sich der Veranstaltungsraum: Die in Stadt und Kreis Offenbach aktiven Vereine „Time to Help“, „Offenbacher Bildungsakademie“, „Mosaik Kulturzentrum Offenbach“ und der „Deutsch-Türkische Unternehmerverein in Hessen / Kreis Offenbach“ hatten Ihre Mitglieder eingeladen, um gemeinsam mit den Verantwortlichen für den Masterplan zu diskutieren und anschließend gemeinsam das Fasten zu brechen.

Mustafa Altas, Vorstand der World Media und Mitglied des Offenbach offensiv e.V., begrüßte die Anwesenden und betonte: „Jeder sollte heute seine Meinung kundtun. Mitwirken und partizipieren, das ist das Wichtige an diesem Abend“. Auch Oberbürgermeister Horst Schneider begrüßte die Gäste und hob hervor, wie wichtig es sei, über Offenbach und den Masterplan zu diskutieren. Nach einer Vorstellung des bisherigen Prozesses folgte der Austausch an Diskussionswänden. „Was macht das Wohnen und Wirtschaften in Offenbach attraktiv? Was fehlt Ihnen?“, lauteten die Fragen an die Teilnehmer.

Sauberkeit und attraktive Grünflächen – Ergebnisse der bisherigen Beteiligung bestätigt

In einem regen Austausch wurde deutlich: Die Einschätzungen zu Stärken, Potenzialen und Herausforderungen für Offenbach spiegeln die Ergebnisse der bisherigen Veranstaltungen zum Masterplan wider. „Eine saubere und attraktive Innenstadt, Parkplätze, verfügbarer Wohnraum und attraktive Grünflächen, aber auch schnelle Genehmigungsverfahren waren hier ein Thema“, so die Einschätzung von Jürgen Amberger, Leiter der städtischen Wirtschaftsförderung und Mitinitiator des Abends. Die anwesenden Kinder waren sich schnell einig: „Offenbach braucht mehr Spielplätze!“

Quartiershäuser als Orte des Austausches – über die Generationen und Kulturen hinweg

Ein neuer Aspekt wurde im Laufe des Abends immer wieder genannt: Der Wunsch nach Orten des Austauschs und der Begegnung über die Kulturen hinweg. Eine Idee waren hier Quartiershäuser, die als Treffpunkt dienen und auch Angebote auch für Kinder und Jugendliche organisieren. Im Anschluss wurden die Gespräche zum Masterplan beim gemeinsamen Fastenbrechen weiter vertieft.

Masterplan vor Ort: Kulturfest der Nationen

Am 12. und 13. September 2015 fand das Kulturfest der Nationen auf dem Wilhelmsplatz statt. An dem vom Ausländerbeirat der Stadt Offenbach veranstalteten Fest beteiligen sich regelmäßig mehr als 20 ausländische Kulturvereine. Fester Bestandteil des Programms sind Vorführungen auf der Bühne, zudem gibt es zahlreiche internationale Speisen zu entdecken.

Samstag von 18 - 21 Uhr und Sonntag von 15 - 18 Uhr gab es hier auch die Möglichkeit, sich über den Masterplan zu informieren. In dieser Zeit standen Vertreter des Amts für Stadtplanung, Verkehrs- und Baumanagement sowie des Vereins Offenbach offensiv für Fragen zum Masterplanprozess zur Verfügung und Plakate gaben einen Überblick über die bisherigen Veranstaltungen.