Sprungmarken
Suche
Suche

Die Energieversorgung Offenbach AG (EVO) errichtet am Kaiserlei moderne Lichtsignalanlagen gesteuert unter Beobachtung des laufenden Verkehrs. Sie ist auch für die Erschließung der neuen Flächen und die Straßenbeleuchtung zuständig.
Ampel am Kaiserlei
© EVO

Für die neuen Wohn- und Gewerbeflächen im Kaiserlei verlegt die EVO 850 Meter Fernwärmeleitung. Für 3.300 Meter Stromtrasse werden 26 Kilometer Stromkabel verlegt. An den Kreuzungen mit Ampeln setzt die EVO LED-Signalgeber ein. Wenn es demnächst dort rot, gelb oder grün leuchtet, wird nur noch 1 Watt an Energie benötigt. Das sind rund 15 Prozent des bisherigen Energieverbrauchs.

Auch die Straße wird mit 209 LED-Laternen der neuesten Generation beleuchtet. Über den zentralen Verkehrsrechner und 36 Kameras, die den Verkehrsfluss messen, können die Ampelphasen intelligent gesteuert werden.

Aktuell werden die Gräben für die Verkabelung in der verlängerten Kaiserleipromenade ausgehoben. 

Zahlen

6700 m  Versorgungskabel verlegt
30  Kragarm-Masten
60  Signal-Masten
260  Signalgeber
80 Akustik-Geräte für Hörbehinderte
36 Kameras für Video-Verkehrsdetektion installiert

Mehr Informationen:

Ampel am Kaiserlei EVO
1 / 1