Sprungmarken
Suche
Suche

Neuer Dienstleistungsstandort entwickelt sich am Tor zur Stadt
Gewerbeflächen Kaiserlei
Gewerbeflächen Kaiserlei © Stadt Offenbach

Der Weg nach Offenbach führt durch den Kaiserlei: ob über den Airport, die Autobahnen oder den öffentlichen Verkehr. Zukunftsorientierte Unternehmen verbinden sich hier zu einem gemeinsamen Dienstleistungsstandort. Der Kaiserlei erhält ein neues Gesicht.

Als „Tor zur Stadt“ liegt der Standort im Zentrum der Metropolregion FrankfurtRheinMain. Günstige Grundstückspreise, niedrige Grund- und Gewerbesteuersätze sowie die erstklassige Verkehrsanbindung über das Straßen und Schienennetz schaffen schon heute  beste Konditionen für weltweit bekannte  Unternehmen wie Daimler Benz oder  Hyundai. Auch Banken wie die Wirtschafts-  und Infrastrukturbank des Landes  Hessen (WI-Bank) sind bereits vertreten. 

Der direkte Zugang zum weltgrößten  Internetknoten DE-CIX vernetzt die hier ansässigen Firmen optimal. Freie Areale  zur kreativen Bebauung und Begrünung, das Mainufer als Freizeit- und Erholungsraum, die neu geplante Kaiserlei-Promenade – kaum ein Quartier lässt Investoren so viele Möglichkeiten zur Mitgestaltung.

Der jetzige Verkehrsknotenpunkt Kaiserlei-Kreisel wird zu zwei leistungsstarken Kreuzungen umgebaut.

  • Der Verkehrsfluss wird deutlich verbessert und schafft für alle einen schnelleren Zugang zum Standort. 
  • Auf 1,8 Hektar entstehen zwei neue Baufelder mit allerbester Adresswirkung – der perfekte Platz für Gewerbe in allen Größenordnungen. 
  • Durch die Änderung der Verkehrsführung und die Verlegung der Autobahnzufahrt entsteht ein attraktiver Stadteingang: die neugebaute, begrünte Kaiserlei-Promenade.

Ab 2019 können sich auf den dadurch frei werdenden Flächen Unternehmen in attraktiver Lage ansiedeln und neue Arbeitsplätze nach Offenbach bringen.

Den Main kann man in der Mittagspause über neue Zuwege erreichen. Oder man verbringt die Pause in den Gastronomiebetrieben, die das Viertel beleben. Mit dem Park am Nordkap sollen zudem auch Freizeitnutzungen Einzug erhalten. Hier bieten sich dann spannende Möglichkeiten für den Feierabend und auch für die Bewohner des angrenzenden Nordends.

Insgesamt sind die Nutzungen der Zukunft im Kaiserlei vielfältiger und nicht mehr allein auf Büronutzung ausgelegt.

ARBEITEN IM GRÜNEN BEREICH

Abwechslungsreicher, lebendiger, grüner – das neue Profil des Kaiserlei spricht Arbeitgeber wie Arbeitnehmer an. Dabei weicht der Fokus auf Großimmobilien einem vielseitigen Mix: Unternehmer finden hier den Raum für kleinere, hochwertige Einheiten oder für großformatige Gebäude zu repräsentativen Zwecken. Gleichzeitig schaffen Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten ein ansprechendes Arbeitsumfeld. Das grüne Mainuferband wird noch attraktiver und verbindet auf diesem Weg Arbeit mit Freizeit. Ein neuer Sportund Freizeitpark erhöht die Qualität des Dienstleistungsstandorts, der sich gleichermaßen zum Zukunftspark für Unternehmer wie Beschäftigte entwickelt.

Fakten zum Kaiserlei
© Stadt Offenbach

Wirtschaftsstandort Offenbach

Offenbacher Gewerbecluster
© Stadt Offenbach

Die Stadt am Main bietet alles, was Gestalter, Macher und Investoren inspiriert: Freiräume, Spielräume, Raum für Ideen sowie ein enormes Entwicklungspotenzial. Business in bester Lage, Arbeiten und Leben 4.0 –  Offenbach öffnet sich auf ganzer Linie der Zukunft und ihren Menschen.

Mit 132.000 Einwohnern ist die fünftgrößte Stadt Hessens ein wichtiger Teil der Metropolregion FrankfurtRheinMain, ein Standort am Fluss mit einzigartigem Charakter und umfassenden Chancen zwischen Erlebnisqualität und urbaner Produktion. Hier finden Innovationen erfolgreich ihren Platz und Dienstleister wie Kreative ihre optimale Freiheit.

Offenbach ist Hauptsitz internationaler Unternehmen und Standort vieler kreativer Klein- und Mittelbetriebe. Große Gewerbegebiete, viele Gewerbeparks, das Existenzgründerzentrum ostpol° mit Beratungseinrichtung, Rund-um-Service und Tagungsräumen sowie das Atelierhaus Zollamt Studios bieten Unternehmen viele Chancen. Es besteht ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis für Grundstückskäufer, bei Anmietungen von Gewerberaum und günstige Grund- und Gewerbesteuerhebesätze.

Infrastruktur

Ein erstklassiger Wirtschaftsstandort braucht eine erstklassige Verkehrsanbindung. Offenbach hat sie. Vier S-Bahn-Linien und vier Autobahnanschlüsse führen auf schnellstem Weg in die Frankfurter City (10 Minuten mit der S-Bahn), zum Flughafen (26 Minuten mit der S-Bahn) und zur Messe. Das Frankfurter Kreuz, die A661 und die A3 liegen in unmittelbarer Nähe der Gewerbegebiete. Es besteht außerdem eine sehr gute Anbindung an den Güternah- und Fernverkehr.

Wohnen

Im Rhein-Main-Gebiet die passende Wohnung zu finden, kann sich schwierig gestalten. Nicht so in Offenbach. Hier steht ein breites und attraktives Wohnraumangebot in unterschiedlichen Preislagen und Ausstattungen zur Verfügung. Von der gründerzeitlichen Altbauwohnung in einem gewachsenen Innenstadtviertel bis zum Wohnen am Fluss oder dem Haus im Grünen.

Wirtschaft

Offenbach hat (fast) alles, was die Nachbarstadt Frankfurt auszeichnet. Nur preiswerter. Die Stadt bietet attraktive Grund- und Gewerbesteuerhebesätze, sowie günstige Gewerbeflächen. In den rund 17.000 Firmen arbeiten ca. 50.000 Beschäftigte. Entlang der Schnellstraßen A3, A661, B43 und B448 befinden sich die großen Industrie- und Gewerbegebiete. Zum Beispiel, das im Nordwesten an Frankfurt angrenzende Gewerbegebiet Kaiserlei, einer der Topstandorte für Bürodienstleistungen.

Gründerstadt

Wer als Existenzgründer hierher kommt, kommt weiter. Das Netzwerk Gründerstadt Offenbach und der Gründercampus ostpol° beraten und begleiten junge Unternehmer auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Im Gründerzentrum ostpol° stehen 33 Büros zur günstigen Anmietung bereit. Außerdem werden zinsgünstige Kredite gewährt.