Sprungmarken
Suche
Suche

Insgesamt kostet die Umgestaltung der Anschlussstelle „Kaiserlei“ und der Bau der Direktverbindung zwischen Offenbach und Frankfurt über die Kaiserleipromenade rund 41 Millionen Euro. Die Stadt Offenbach erbringt einen kommunalen Eigenanteil von etwa 4.928.500 Millionen Euro. Das Land Hessen unterstützt das Projekt mit über 15 Millionen Euro. Der Bund beteiligt sich mit über 8,8 Millionen Euro am Umbau des Anschlussknotens zur BAB 661. Die Stadt Frankfurt am Main trägt nach einem "Letter of Intent" ebenfalls 8,7 Millionen Euro bei. Für den Anteil der Stadt Offenbach werden noch zusätzliche Fördermittel erwartet.

Mehr Informationen zum Zuwendungsbescheid des Landes Hessen lesen...

Kostenanteile

Kostenträger

Betrag in Euro

Bund

  8.833.000

Land Hessen

15.603.500

Straßenbeiträge

  2.860.000

Stadt Frankfurt

  8.775.000

Stadt Offenbach

  4.928.500