Sprungmarken
Suche
Suche

Der Umbau des Kaiserlei wirkt sich ab jetzt auf die Verkehrsstraßen aus: Durch vorbereitende Maßnahmen für die nächste Bauphase kommt es derzeit am Kaiserlei zu verstärkten Verkehrsbehinderungen.

Eine Kreiselspur teilweise gesperrt

Von zwei Kreiselspuren wird teilweise eine Spur gesperrt. Die Auffahrt zur Autobahn 661 in Richtung Norden ist nur einspurig aus dem Kreisel heraus befahrbar. Nahe des Omega-Hauses (Helaba) ist eine Ampel weggefallen, hier wird demnächst etwas nach Westen verschoben eine Behelfsampel eingerichtet.

Aufgrund von Verzögerungen durch unvorhergesehene Probleme bei Tiefbauarbeiten und Abstimmungsprozessen der zahlreichen Projektbeteiligten gibt es einen fließenden Übergang zwischen den Bauphasen. Einige später vorgesehene Arbeiten wurden vorgezogen. In den kommenden Wochen verliert der Kreisel seine eigentliche Funktion: An den Kreuzungspunkten zum Kreisel werden weitere Ampeln eingerichtet. Neue und alte Ampeln erhalten eine neue Schaltung.

Zwei neue Spuren nördlich des Kreisels

Im Norden des Kreisels werden zwei neue Spuren in Betrieb genommen. Sie verlaufen parallel zum nördlichen Teil des Kreisels und spiegeln dessen Biegung wieder. Hier entstehen auch neue Bordsteine und Radwege. Sie übernehmen zunächst den Verkehr von Frankfurt nach Offenbach. In einer späteren Phase – wenn die Strahlenbergerstraße zur Einbahnstraße wird – übernehmen sie den Verkehr von A661 und Offenbach nach Frankfurt.

Neben der Gerbermühlstraße wird auf Frankfurter Gemarkung eine zweispurige provisorische Abbiege-Möglichkeit mit 150 Meter Länge zur Kaiserleipromenade gebaut.

Provisorische Auf- und Abfahrten zur A661

Im Süden des Kreisels werden die jetzigen Auf- und Abfahrten zur A661 durch neue provisorische Rampen ersetzt, womit jegliche Verkehrsbeziehung gewährleistet wird.

Für den anspruchsvollen Bau des Widerlagers und Gründung der Bauwerke für die zukünftigen Auf- und Abfahrten zur A661 starten in Kürze die Bohrarbeiten.

In Kürze wird die Kaiserleipromenade zwischen Amsterdamer und Warschauer Straße fertig gestellt und damit wieder zweispurig befahrbar. Die Warschauer Straße ist derzeit Einbahnstraße Richtung Norden.

In kommenden Wochen immer wieder Änderungen der Verkehrsführung

In den kommenden Wochen kommt es immer wieder zu Änderungen der Verkehrsführung. Die Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis, Rücksichtnahme und angepasste Fahrweise und Geschwindigkeit gebeten. Getreu dem Motto „Offenbach fährt fair“ sollte auf die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer Rücksicht genommen werden. Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer werden gebeten, auf die jeweilige Beschilderung zu achten und sich an die teilweise geänderte Wegeführung zu halten.

Aktuelle Hinweise gibt es unter www.kaiserlei-umbau.de im Internet.

14.07.2017