Sprungmarken
Suche
Suche

Die vorbereitenden Arbeiten zur Neugestaltung des Offenbacher Marktplatzes beginnen. Ab Donnerstag, 8. April 2021, wird die Baustelle eingerichtet. Für die Herstellung der Behelfsfahrbahn finden vor Beginn der Baustelle in den Nachtstunden Kampfmitteluntersuchungen statt. Diese werden ohne Lärmbelästigungen ausgeführt.

Vor dem City Center entsteht in der nun bevorstehenden „Bauphase 0“ eine Fläche, die als Lagerplatz für die benötigten Materialien und Maschinen der mit dem Bau beauftragten Firma dient. Sie wird mit einem Bauzaun sowie den üblichen Verkehrsabsicherungselementen abgegrenzt, und für die Bauarbeiter werden Container aufgestellt.

Damit der Busverkehr auch während des Umbaus über den Marktplatz gelangen kann, wird eine provisorische Behelfsfahrbahn hergestellt: Sie führt ab der Ecke Frankfurter Straße bis zur Ecke Geleitsstraße über einen Teil des heutigen Fußgängerbereiches. Die Verkehrsinsel, die zur Bieberer Straße führt, wird entfernt. Die Bushaltestellen bleiben vorerst noch erhalten.

Passanten können zunächst weiterhin die Gehwegbereiche am Marktplatz nutzen. Auf der Westseite in Höhe der Frankfurter Straße bis zur Ecke Geleitsstraße wird der Fußgängerbereich zur Baustelle hin gesichert und – durch die Einrichtung der provisorischen Fahrbahn -  in der Breite eingeschränkt.

Auf der westlichen Seite des Marktplatzes ab Höhe der Hausnummer 8 werden die Straßenlaternen abgebaut und provisorische Beleuchtungen für die gesamte Umbauzeit aufgestellt. Außerdem werden die Lichtsignalanlagen zurückgebaut und provisorische Ampeln errichtet. Nach den vorbereitenden Maßnahmen beginnen voraussichtlich am 10. Mai die eigentlichen Baumaßnahmen für den „Umbau Marktplatz“.

Der Umbau des Marktplatzes ist neben dem Zukunftskonzept ein zentraler Baustein zur Stärkung der Offenbacher Innenstadt. Alle Informationen zum Bauvorhaben finden sich online auf www.marktplatz-umbau.de. Die Anliegerbeauftragte, Frau Nihad Moufadil, ist per E-Mail erreichbar unter marktplatz-umbauoffenbachde.

Bauplan
© Stadt Offenbach / U9
Offenbach am Main, 6. April 2021