Sprungmarken
Suche
Suche

Übergabe Gingo-Baum an Horst Schneider am Karl-Carstens-Kreisel
Stadtrat Paul-Gerhard Weiß und Horst Schneider, Ex-Oberbürgermeister der Stadt Offenbach, freuen sich zusammen mit Jürgen Engel und Stephanie Baden von ULI Germany über den neu gepflanzten Gingko-Baum. © Stadt Offenbach / georg-foto.de
Dort wo sich die Berliner Straße um einen Kreisel teilt und wo das Projekt Mitte 160 das Bild der Stadt verändert hat, steht jetzt ein Ginkgo Baum. Dieser Baum, ein Symbol für Nachhaltigkeit, ist Teil des ULI Leadership Awards des früheren Offenbacher Oberbürgermeister Horst Schneider, den ihm das Urban Land Institute Germany (ULI) im Jahre 2017 verliehen hat.

Die Jury des ULI würdigte Schneider als engagierten, hilfsbereiten Bürgermeister, der Offenbachs Entwicklung zu einem interessanten städtebaulichen Umfeld geprägt hat. Sein konstruktiver Umgang bei Bauprojekten und sein Einfluss bei der Prägung Offenbachs als „Arrival City“ fand hierbei besondere Beachtung.

Für den Ginkgo musste allerdings erst ein geeigneter Standort gefunden werden. „Über den zentralen Ort in Offenbach freue ich mich sehr – vor allem aber darüber, dass die Offenbacherinnen und Offenbacher auch von diesem Geschenk profitieren“, sagte Schneider bei der Pflanzung des Baumes.

Stadtrat Paul-Gerhard Weiß gab seiner Freude darüber Ausdruck, dass Offenbach in diesem Jahr nicht nur Bäume durch Trockenheit verliere, sondern auch einen so besonderen Baum gewinne. „Die Stadt nachhaltig zu entwickeln und an das Klima anzupassen liegt auch mir ganz besonders am Herzen und hier führen wir viele Projekte weiter, die Horst Schneider angefangen hat.“

Stephanie Baden, Executive Director des ULI Germany erläuterte die Entstehung des Preises: „Mit dem ULI Leadership Award zeichnen wir seit 2005 herausragende Persönlichkeiten der Stadtentwicklung und der Immobilienwirtschaft für ihr nachhaltiges Engagement sowie ihr zukunftsorientiertes Handeln aus. Die Stadt Offenbach hat sich in den letzten Jahren stark positiv gewandelt und sich ein frisches, kreatives Image erarbeitet; dies würdigen wir gerne und gratulieren allen Beteiligten.

Über das ULI:

Das von seinen Mitgliedern geführte Urban Land Institute wurde 1936 in Washington D.C. als gemeinnützige Forschungs- und Bildungsorganisation gegründet. Heute ist es weltweit mit über 44.000 Mitgliedern aktiv.

Das ULI ist eine der renommiertesten Organisationen und aktivsten Netzwerke der Branche. Es ein einzigartiger, weltweiter Think Tank, um gemeinsam mit den führenden Köpfen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und öffentlicher Verwaltung die zukünftigen Entwicklungspotenziale unserer Städte zu diskutieren und zu heben. Damit prägt es nicht nur die Immobilienwirtschaft, sondern übernimmt gesellschaftliche Verantwortung. Damit prägt es nicht nur die Immobilienwirtschaft, sondern übernimmt gesellschaftliche Verantwortung.

18. Oktober 2019