Sprungmarken
Suche
Suche

OB Horst Schneider mit der Auszeichnung
© ULI Germany
Das Urban Land Institut (ULI) hat Oberbürgermeister Horst Schneider mit dem ULI Germany Leadership Award ausgezeichnet. In der Kategorie Stadtplanung/Öffentliche Hand erhielt Schneider am Mittwoch, 29. November, in der „Bar jeder Vernunft“ den Preis am Abend überreicht.

Die Auszeichnung wird seit 2005 verliehen an Menschen, die mit ihrem Wirken und Engagement als Führungskräfte Werte vertreten haben, die mit denen des Urban Land Institutes übereinstimmen. Der Preis honoriert zukunftsorientiertes, nachhaltiges Denken und Handeln in der Immobilienwirtschaft. Die Preisträger werden von 15 Juroren unter Vorsitz von Markus Wiedenmann (Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co. KG) ausgewählt.

OB Horst Schneider am Rednerpult
© ULI Germany

Der Offenbacher Oberbürgermeister erhält die Auszeichnung für seinen Einsatz und seine Vision, die Stadt zu einem lebenswerten Ort inmitten des Rhein-Main-Gebiets zu entwickeln. In seiner Laudatio hob Jürgen Engel von KSP Jürgen Engel Architekten besonders die Aufbruchstimmung hervor, die unter seiner Amtszeit entstanden ist: „Oberbürgermeister Horst Schneider hat es geschafft, Offenbach eine neue Identität und ein neues Selbstbewusstsein zu geben – in der Stadt eine Aufbruchstimmung zu erzeugen! Es ist ihm gelungen, die wirtschaftliche Entwicklung voranzutreiben und die Attraktivität von Offenbach zu steigern. Der großartige Erfolg seiner Amtszeit ist ein Strukturwandel zu einer jungen, lebendigen Stadt zum Wohnen und Arbeiten. Mit politischem Geschick und mit viel Feingefühl im Umgang mit allen Beteiligten konnte er viel bewegen und seine Version vom ‚Offenbach der Zukunft‘ erfolgreich vermitteln.“

Hintergrund:

Das Urban Land Institute (ULI) ist eine weltweite, mitgliedergeführte Forschungs- und Bildungsorganisation (NPO) mit über 40.000 Mitgliedern, die sich dem Austausch von Fragen zur nachhaltigen Entwicklung und Nutzung von Städten zu allen Themen der Immobilienwirtschaft widmet. Ziel ist es, gemeinsam mit der öffentlichen Hand sowie der privaten Wirtschaft durch Informationsaustausch die Verbesserung der Lebensqualität in den Städten und Kommunen stetig weiter voran zu treiben. Seit 80 Jahren genießt das ULI breite Anerkennung für seine vorausschauende Forschung nach hohen und nachhaltigen Standards in Raumordnung, Städtebau und Immobilienwirtschaft. 1936 in Washington D.C. gegründet ist ULI heute in 82 Ländern vertreten und bietet ein multidisziplinäres Forum für Führungskräfte und Experten der Immobilienwirtschaft.

1. Dezember 2017