Sprungmarken
Suche
Suche

Grünzug Plan
© Stadt Offenbach

Im Baugebiet Bieber Nord wird mit der Herstellung der Freianlagen begonnen. Dazu gehört im ersten Schritt der große Grünzug, der parallel zur B 448 sozusagen das Rückgrat des Baugebiets bildet. Zeitgleich beginnt die Gestaltung der Flächen entlang der Lärmschutzwand an der B 448.

„Der Grünzug bietet Erholungsraum für alle, Spielmöglichkeiten für Kinder und bietet außerdem die Möglichkeit kurzer Fußwege zwischen dem nördlichen Wohngebiet und Schule und Kita“, erläutert Stadtrat Paul-Gerhard Weiß.

Der Park wird der Länge nach entlang des südlichen Rands von einem drei Meter breiten beleuchteten Weg erschlossen. Quer dazu ermöglichen drei weitere Wege kurze Fußwegverbindungen und verbessern so die Erreichbarkeit von Schule und S-Bahn. Über 150 neue Bäume auf den Wiesenflächen ergänzen die erhaltenen Obst- und Laubbäume. Mit der Zeit wird so ein beschatteter Aufenthaltsraum für die Naherholung entstehen.

Die 500 Quadratmeter große Spielfläche wird mit vielfältigen Spielobjekten ausgestattet. Senkrechte und waagrechte Kletterskulpturen fordern die älteren Kinder. Nestschaukel, Wackelschaf, Spielhaus und -wand sind inklusiv nutzbar.

Vor der Lärmschutzwand entsteht eine weitere Grünverbindung. Durch den Einbau von Gabionen (mit Steinen gefüllte Drahtkörbe) entsteht eine Höhenstaffelung. Der somit erhöht verlaufende Schotterrasenweg führt komplett an der nördlichen Grenze des Baugebiets entlang und verbindet vier Sitzplätze. Mit nochmals knapp 80 weiteren neuen Bäumen und artenreichen Strauchplanzungen schließt ein grünes Band das Baugebiet ab.

Bestandteil des Projekts ist weiterhin die Neugestaltung des S-Bahnvorplatzes, mit dem die S-Bahn-Station Bieber im Neubaugebiet ein einladendes Umfeld erhält. Neben dem Angebot von Fahrradabstellanlagen sowie einem Treppenaufgang mit barrierefreier Rampe zur S-Bahn wird auf dem Platz mit Sitzmöglichkeiten und insgesamt 38 Bäumen ein Aufenthaltsangebot gemacht. Die Arbeiten hierfür erfolgen im Laufe des nächsten Jahres.

Die Fertigstellung der Leistungen ist für Ende 2022 avisiert. Lediglich der östliche Teil des Grünzugs wird noch für die Baustelleinrichtung zum Bau des neuen Bildungskomplexes benötigt und deshalb erst später hergestellt.

Neben den freiraumplanerischen Maßnahmen wird in den kommenden Wochen die Straßenführung von der Adam-Marsch-Straße zum Mühlheimer Weg hergestellt und in ihrem Verlauf gegenüber der jetzigen Situation verbessert. Diese Maßnahme soll im Dezember 2021 abgeschlossen sein. Die heutige Durchfahrt entfällt zugunsten des Parks.

Es wird um Verständnis gebeten, sollte es im Zuge der Bauarbeiten zeitweilig zu leichten Behinderungen des Verkehrs kommen.

15. Oktober 2021