Sprungmarken
Suche
Suche

Jasmina Lang als Tante Mina
Als Tante Mina schenkt Jasmina Lang donnerstags im Stadtteilbüro am Goetheplatz Kaffee aus und verkauft Snacks wie Wraps, Pitas und Waffeln. © SOH
Das Märktchen auf dem Goetheplatz im Nordend hat ein neues Angebot: Tante Mina schenkt jetzt immer donnerstags im anliegenden Stadtteilbüro Kaffee und daraus entstehende Köstlichkeiten aus. Außerdem hat sie neben nichtalkoholischen Getränken auch das Bier „Verboten gut“ - früher als Offenbacher Bier bekannt - sowie verschiedene Snacks wie Wraps, Pitas und Waffeln im Angebot.

Tante Mina heißt eigentlich Jasmina Lang, hatte noch im vergangenen Jahr einen Stand beim Sachsenhäuser „Markt im Hof“ und ist in Offenbach zuhause. Über den Kontakt zu Sabine Süßmann, Leiterin des für das Märktchen verantwortliche Projektes „Besser leben in Offenbach“, hatte sie auf dem Märktchen zunächst einen Stand mit Pitas und Wraps aufgebaut. Nach dieser erfolgreichen Testphase serviert sie nun seit einiger Zeit im Stadtteilbüro jeden Donnerstag ab 13 Uhr ein erweitertes Angebot.

Das nur an den Markttagen bestehende Café wurde bisher sehr gut angenommen, die Plätze waren oft alle besetzt. Im Sommer wird es auch Sitzgelegenheiten draußen geben, damit die Marktbesucher auch bei Kaffee unter freiem Himmel ins Gespräch kommen und Nachbarn kennenlernen können.

Das Märktchen ist immer donnerstags auf dem Goetheplatz von 15 bis 20 Uhr geöffnet.

19.02.2019

BliO - Besser leben in Offenbach

Im Projekt „Besser leben in Offenbach“ bündeln die Stadtverwaltung und die Stadtwerke Offenbach Unternehmensgruppe seit 2007 ihre Aktivitäten, um gemeinsam das Stadtgebiet aufzuwerten. An vielen Maßnahmen sind Bürgerinnen und Bürger aktiv beteiligt. Bisher hat sich das Projekt in fünf Stadtquartieren – der östlichen Innenstadt, der Innenstadt, den Stadtteilen Nordend und Lauterborn sowie dem Senefelder Quartier – nachhaltig für mehr Sauberkeit und Engagement eingesetzt.