Sprungmarken
Suche
Suche

Das Thema Sauberkeit steht bereits seit vielen Jahren im Fokus der Stadt Offenbach.
In Offenbach gibt es viele Stellen, die sich um das Thema Sauberkeit und Ordnung kümmern und auch Beschwerden der Bürger aufnehmen. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Partner vor und zeigen Ihnen, an wen Sie sich wenden können.

Stabsstelle Sauberes Offenbach

Stabsstelle Sauberes Offenbach
Stabsstellenleiter Christian Broos und Assistentin Viola Ihlefeld © Stabsstelle Sauberes Offenbach

Für die Sauberkeit im öffentlichen Raum sind viele verschiedene Stellen Hand in Hand tätig. Im Oktober 2017 wurde zur Optimierung der Aktivitäten die Stabsstelle "Sauberes Offenbach" eingerichtet. Ziel der Stabsstelle Sauberes Offenbach ist es, dieses Zusammenspiel optimal zu koordinieren, um effiziente Abläufe gewährleisten zu können und so das Erscheinungsbild der Stadt zu verbessern. Sauberkeit bedeutet mehr Aufenthaltsqualität und bestimmt zu einem gewichtigen Teil, ob man sich an einem Ort wohl fühlt. Die Stabsstelle ist dem Ordnungsdezernat unterstellt.

Die Stabsstelle hat die Aufgabe, alle Prozesse im Bereich „öffentliche Sauberkeit“ auf ihre Wirksamkeit und Effektivität zu untersuchen, mit den Partnern im Bereich Sauberkeit Optimierungsansätze zu entwickeln und umzusetzen. Die Änderungen werden regelmäßig überprüft, um nachhaltig Verbesserungen zu erzielen und gegebenenfalls erneut nachzubessern.

Um gezielt Schwerpunkte bilden zu können, sammelt die Stabsstelle auf unterschiedlichsten Wegen Informationen und wertet diese aus. Hierzu nimmt sie an den Runden Tischen in den Stadtteilbüros teil, analysiert das Beschwerdeaufkommen aus dem städtischen Beschwerdemanagement und verschafft sich einen Überblick über Pressemeldungen zum Thema Sauberkeit. Die hieraus gebildeten Schwerpunkte werden gezielt angegangen.

Auch die Öffentlichkeitsarbeit stellt einen wichtigen Baustein der Arbeit der Stabsstelle dar. Neben der Erstellung von Pressemeldungen koordiniert die Stabsstelle alle Sonderaktionen zum Thema Sauberkeit (u.a. Sauberhafter Schultag, Erziehung an Kitas und Schulen, Mülltrennung, Neubürgerbroschüre) und stimmt die Pressearbeit mit den Beteiligten ab.


Stadtservice

Das Geschäftsfeld Stadtservice der Stadtwerke-Unternehmensgruppe ist für die Reinigung der öffentlichen Flächen (Straßen, Wege, Grünanlagen) zuständig. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stadtservice beseitigen jährlich etwa 540 Tonnen unangemeldeter Abfälle aus dem Stadtgebiet, leeren die Mülltonnen und kehren die Straßen, sie pflegen Grünanlagen und übernehmen weitere Aufgaben im Sinne einer sauberen Stadt.

Wertstoffhof:
Wer Abfälle wie Sperrmüll, Altpapier, Bauschutt, Grünabfälle etc. entsorgen muss, kann diese auf den Wertstoffhof bringen. Die Anlieferung von bis zu einem Kubikmeter in einer Woche ist für Anlieferer aus privaten Haushalten der Stadt Offenbach am Main kostenfrei.
Dieselstraße 37, Mo - Fr 8:30 bis 17:00 Uhr, Sa 8:30 bis 14:00 Uhr

Sperrmüll:
Beim Stadtservice können pro Haushalt zwei kostenlose Termine im Jahr vereinbart werden. Sperrmüll sind z.B. alte Möbel, Haushaltsgegenstände, Elektro- und Küchengeräte, Fahrräder, Kinderwagen, PVC-Böden, Teppich.
Nicht zum Sperrmüll dürfen Abfälle wie Altöl, Altkleider, Batterien, Bauschutt, Farben, Grünabfälle, Grüne-Punkt-Verpackungen, Hausmüll, Tapete.
Telefon 069 / 84 000 4545


Ordnungsamt

Das Ordnungsamt ist die zentrale Anlaufstelle für Beschwerden im Bereich Sauberkeit. Dies umfasst die Meldung illegaler Abfälle auf öffentlichen und privaten Flächen, nicht gereinigte Straßen, fehlerhaft befüllte oder bereitgestellte Abfallbehälter, überfüllte städtische Abfallbehälter, Sauberkeit der Altglas- und Altkleidercontainerstandorte, außerdem Graffiti, Hundekot und weitere Themen.
Beim Ordnungsamt gehen weiterhin sämtliche Meldungen über den städtischen Mängelmelder ein, die von dort aus koordiniert und weiterbearbeitet werden.
Auch das „Team Saubere Innenstadt“ ist beim Ordnungsamt angesiedelt. Es sorgt für zusätzliche Sauberkeit und Präsenz in der Innenstadt und informiert die Dienststelle über Auffälligkeiten im Zentrum der Stadt.

Müllermittler Hotline: Telefon 069 / 8065 4747


Stadtteilbüros

Die Offenbacher Stadtteilbüros sind Orte des Austauschs und der Kommunikation für die Bevölkerung. In den Stadtteilbüros kümmert sich das Quartiersmanagement um die Probleme an Ort und Stelle: um Sauberkeit und Sicherheit, sozialen Zusammenhalt, Integration, Bildung, kurz: um eine gute Entwicklung für das Wohnumfeld und die Lebensräume in der Stadt.

Es ermutigt und fördert das Engagement für den Stadtteil, führt Projekte durch und vermittelt zwischen Bürgern und Verwaltung.

Das Quartiersmanagement formt Stadtteile zum Wohlfühlen und sorgt für ein lebenswertes Wohnumfeld der Bewohner - damit Menschen sich in ihrem Viertel zu Hause fühlen können.


Besser leben in OF - ein Projekt der GBO

Im Projekt „Besser leben in Offenbach“ bündeln die Stadtverwaltung und die Stadtwerke-Unternehmensgruppe seit 2007 ihre Aktivitäten, um gemeinsam das Stadtgebiet aufzuwerten. Das Projekt ist unter dem Dach der Gemeinnützigen Baugesellschaft Offenbach mbh (GBO), die zur Stadtwerke-Gruppe gehört, angesiedelt.
Offenbacher Bürgerinnen und Bürger ergreifen die Initiative und setzen sich als Patinnen und Paten für mehr Ordnung und Sauberkeit in ihrem unmittelbaren Umfeld ein. Seit 2007 steigt die Zahl der ehrenamtlichen Helfer stetig. Mittlerweile sind rund 75 Helferinnen und Helfer im gesamten Stadtgebiet aktiv.
Die Möglichkeiten für den ehrenamtlichen Einsatz sind vielfältig: Sie reichen von der Beseitigung von Kleinabfällen, der Patenschaft für das Streichholzkarlchen am Wilhelmsplatz bis hin zur Bepflanzung von Grünflächen vor der Haustür und der Pflege von Gräbern auf dem alten Friedhof.

Besser leben in Offenbach, Frau Sabine Süßmann, Telefon: 069 / 840004 – 156


Mängelmelder

Illegaler Sperrmüll, ein abgebrochener Bordstein oder ein defektes Spielgerät - mit dem Offenbacher Mängelmelder können Schäden direkt und mobil von den Bürgern gemeldet werden. Die Mängelmelder App für Android und iOs ist kostenlos.

Sämtliche Meldungen aus dem Mängelmelder werden ebenfalls beim Ordnungsamt koordiniert und weiter bearbeitet.