Sprungmarken
Suche
Suche

Trotz nur 497 gestohlenen Fahrrädern in 2017 – in den Jahren davor waren es um die 600 -  ist Fahrraddiebstahl in Offenbach weiterhin ein Problem. Trotz des Rückgangs appelliert deshalb das Ordnungsamt ab sofort wieder durch Plakate an gut frequentierten Radabstellanlagen wie an den S-Bahnstationen an die Radfahrer, ihr Velo ordentlich zu sichern.

Die Aktion „Sicher sichern!“ der Stadt Offenbach mit Polizei und ADFC startete im Juni 2016 in Kooperation mit dem ADFC, Fahrradhändlern und der Polizei, um Radler zu sensibilisieren, was das Abschließen und Registrieren von Rädern angeht. In einem Flyer wurden die wichtigsten Informationen zusammengefasst und lokale Ansprechpartner genannt. Er beinhaltet auch einen Vordruck des Offenbacher Fahrradpasses. Fahrradbesitzer haben hier die Möglichkeit, die wichtigsten Daten zu ihrem Fahrrad zu notieren, auf die bei der Diebstahlanzeige verwiesen werden kann. Plakate werden in Offenbach seit vorletztem Jahr im Rahmen der Aktion „Sicher sichern!“ wiederholt eingesetzt. Die Flyer liegen u.a. aus bei der Polizei, der Stadtpolizei und den Offenbacher Fahrradhändlern.

Frank Weber, stellv. Leiter des Ordnungsamtes: "Richtig sichern ist das entscheidende Mittel gegen den Fahrradklau. Wer sich näher über die Sicherungsmöglichkeiten und lokale Ansprechpartner in Offenbach informieren möchte, kann dies auch tun über unsere Internetseite https://www.offenbach.de/praevention. Die Informationsseite ist auch direkt abrufbar über den QR-Code auf den Plakaten."

Bildinformationen:

Ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes installiert das Plakat zur Aktion „Sicher sichern“

Anlage:

Flyer und Plakat zur Aktion „Sicher sichern“ als PDF

Offenbach am Main, 7. August 2018