Sprungmarken
Suche
Suche

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtpolizei in Offenbach werden in den kommenden Tagen dafür eingesetzt, die angeordneten Geschäftsschließungen und Versammlungsverbote zu kontrollieren. Dies ist Teil der städtischen Strategie, die weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern. Bürgermeister Peter Freier bittet die Offenbacherinnen und Offenbacher dafür um Verständnis, dass dafür andere Dinge weniger stark im Fokus stehen. „Wir müssen hier jetzt zusammenhalten und uns auf die wichtigen Aufgaben konzentrieren. An erster Stelle steht gang klar der Schutz der Bevölkerung.“

Das Ordnungsamt bittet die Offenbacherinnen und Offenbacher auch darum, nur in dringenden Fällen dort anzurufen. Gewerbetreibende mit Fragen zur aktuellen Schließung wenden sich an die zuständigen Sachbearbeiter unter 069 8065 -2503 oder -2303. Dringende Beschwerden können aktuell unter -2860 und -3170 gemeldet werden. Das Ordnungsamt setzt die Verordnung zur Geschäftsschließung eigenständig um und arbeitet das in den kommenden Tagen sukzessive ab.

Die Stadt Offenbach informiert tagesaktuell mit Grafiken und Videos sowie teilweise mehrsprachig und in Leichter Sprache unter www.offenbach.de/corona im Internet. Da nicht alle Menschen Zugang zum Internet haben, können diese Informationen teilweise auch ausgedruckt und unter Beachtung der Hygiene-Tipps weitergeben werden. Damit kann jeder einen Beitrag dazu leisten, die schnelle Ausbreitung des Virus zu verhindern.

18. März 2020