Sprungmarken
Suche
Suche

Der Jugendhilfeausschuss (JHA) der Stadt Offenbach hat beschlossen, auch 2017 einen Ehrenamtspreis für die ehrenamtliche Arbeit junger Menschen auszuloben. Dabei hofft der Jugendhilfeausschuss, dass auch dieses Jahr zahlreiche und spannende Vorschläge eingehen.

Aufgefordert sind alle Jugendverbände und Jugendgruppen, Vereine, Schulen und Jugendeinrichtungen, aber auch freie Initiativen, sich mit Einsendungen zu beteiligen. Kooperationsbündnisse unterschiedlicher Gruppen können sich ebenfalls bewerben. Der Preis ist mit einer Gesamtsumme von bis zu 2.000 Euro dotiert. Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2017.

Aus der genannten Adressatengruppe wird deutlich, dass die Gruppe der infrage kommenden Bewerber und die Angebotsbreite ehrenamtlichen Engagements erheblich ausgeweitet wurden. Damit trägt die Stadt der Tatsache Rechnung, dass sich viele junge Leute nicht nur für Kinder und Jugendliche, sondern in ihrer Freizeit für Menschen aller Generationen, für die Umwelt, in Hilfsorganisationen, in der Kultur oder in Sportvereinen engagieren. Dieses Engagement wird mit dem Ehrenamtspreis gewürdigt.

Gewürdigt werden soziales, ökologisches oder kulturelles Engagement

Der Ehrenamtspreis wird an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene verliehen, die sich zum Wohle der Entwicklung des Zusammenlebens in Offenbach aktiv in unsere Gesellschaft einbringen. Dabei kann soziales, ökologisches oder kulturelles Engagement gewürdigt werden, zum Beispiel in Form von Gruppenarbeit, offenen Treffs, Freizeiten/Seminaren, Umweltaktionen, Initiativen, Festen/Events, sowie im Bereich der Bildung, des Sports oder der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Senioren.

Entsprechend der eingegangenen Bewerbungen entscheidet eine Jury, ob und wie der Preis und das damit verbundene Preisgeld vergeben wird. Die Jury setzt sich aus dem Vorsitzenden des JHA, dem Leiter der Verwaltung des Jugendamtes oder einem von ihm benanntem Vertreter, dem Vorsitzenden des Stadtjugendrings, einer Vertreterin des Kinder- und Jugendparlaments, einem Vertreter des Ausländerbeirates, einer Vertreterin der AG Mädchen sowie einer Persönlichkeit aus der Offenbacher Kunst- und Kulturszene zusammen. Sie sichtet die eingesendeten Beiträge und schlägt dann dem JHA die Preisträger für 2017 vor.

Bewerbungen sind bis 31. Oktober 2017 möglich

In den nächsten Wochen werden Plakate und Flyer auf den Ehrenamtspreis für Kinder und Jugendliche aufmerksam machen. Weitere Informationen und eine Liste der Bewerbungskriterien sind online auf der Webseite des Stadtjugendrings (http://www.sjr-offenbach.de) zu finden. Interessenten können beim Jugendamt, Sachgebietsleitung Kinder- und Jugendarbeit, Dr. Michael Koch, Telefon: 069 8065-2159, E-Mail: michael.kochoffenbachde, oder bei Roberto Priore, Telefon: 069 8065-3455, E-Mail: roberto.prioreoffenbachde, die Bewerbungskriterien anfordern beziehungsweise detaillierter erfragen.

Bewerbungen sind bis 31. Oktober 2017 an das Jugendamt der Stadt Offenbach (Berliner Straße 100, 63065 Offenbach, z. Hd. Herrn Roberto Priore) oder online über den Stadtjugendring einzureichen. Die Ehrenamtspreise werden im Rahmen des „Dankeschön-Festes“ des Stadtjugendrings voraussichtlich Anfang 2018 im Jugendbildungswerk verliehen.


29. August 2017