Sprungmarken
Suche
Suche

Engagement wirkt und trägt zu einem guten Zusammenleben in Offenbach bei. Und die Möglichkeiten für ein freiwilliges Engagement in Offenbach sind vielfältig. Sei es in einer Organisation, an einer Schule, in einem Verein, in einer freien Initiative oder in einer Kirche. Manchmal muss man sich auch an sein Engagement herantasten, denn die Chemie im Team spielt immer eine wichtige Rolle.

Möchten Sie zum Beispiel Kinder oder Jugendliche unterstützen, ihren Spracherwerb fördern oder bei der Ausbildungssuche helfen? Hier gibt es die Möglichkeit sich in einer Patenschaft oder sich als Lernbegleiter für neu zugewanderte Kinder in Schulen zu engagieren. Bei den meisten Tätigkeitsfeldern mit Kindern oder Jugendlichen ist ein etwas längerfristiges Engagement gewünscht.

Senioren in Einrichtungen freuen sich immer über Besuch und Menschen, die Abwechslung in ihren Tag bringen. Auch in einem Mütter-Tandem oder als Patengroßeltern kann man sich engagieren

Gärtner bei der Arbeit
Arbeit in der Natur entspannt und ist sinnvoll © Pixabay

Interessieren Sie sich für digitale Technik und Computer? Dann ist vielleicht der Digital Retro Park e.V. ein gutes Betätigungsfeld. Oder werkeln und nähen Sie für ihr Leben gerne? Der Theaterclub Elmar sucht immer engagierte Menschen, die Kostüme nähen und beim Kulissenbau helfen. Die Malteser suchen Ehrenamtliche, die in dem Projekt „Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung (MMM)“ mitwirken. Hier sind aktive oder ehemalige Ärzte, Krankenschwestern oder Rettungsassistenten gefragt. Der Nabu (Naturschutzbund) hat eine Ortsgruppe in Mühlheim/Offenbach. Dort kann man sich in vielen Bereichen engagieren (Wildblumenwiese, Insektenhotel, Amphibienschutz, Betreuung eines Obstbaumpatenstücks, fotografieren/texten, Landschaftspflege usw.). Sie haben keinen eigenen Garten, gießen, zupfen und pflanzen aber für Ihr Leben gern? Dann können Sie sich in unterschiedlichen Gartenprojekten austoben.

Vielleicht sind auch „Alle Neune“ Ihr Hobby! Blinde und Sehbehinderte der Behinderten-Sportgemeinschaft Offenbach freuen sich über Unterstützung beim gemeinsamen Kegeln. Wer gerne Rad fährt kann sich beim Tandemclub Offenbach e.V. engagieren - als Pilot eines Tandems fahren Sie gemeinsam mit blinden oder sehbehinderten Menschen auf einem Rad. Zwischen Oktober und Mitte April wird das Rad weggepackt und die Gruppe geht wandern.
Über Unterstützung bei Semesterkursen, Ferienkursen, Workshops und bei Kindergeburtstagen freut sich die Jugendkunstschule.

Falls Sie eine Fremdsprache beherrschen (türkisch, rumänisch, bulgarisch, arabisch etc.) könnten Sie als Sprachmittler im Bildungsbüro der Stadt Offenbach oder bei ProFamilia tätig werden. Sehr hilfreich für viele Menschen ist die Formularhilfe bei der Caritas oder der Diakonie. Ehrenamtlich Engagierte helfen beim Ausfüllen der doch oft sehr komplizierten Formulare.

Formularhilfe bei der Caritas
Formularhilfe bei der Caritas © Katja Lenz

Die Vereinslandschaft ist in Offenbach, wie überall in Deutschland, bunt gemischt und ganz unterschiedlich. Über 360 Vereine gibt es in dieser Stadt darunter Kultur- und Sportvereine, Kinder- und Jugendgruppen, Migrantenorganisationen sowie Naturverbände. Gesucht werden immer engagierte Menschen für die Vorstandsarbeit und Jugendarbeit/Jugendtrainer. Wer sich das aber nicht zutraut oder nicht die Zeit hat, kann bestimmt auch punktuell bei Vereinsfesten, Auf- und Abbau von Ausstellungen, Pflege der Homepage, Fahrdiensten etc. helfen.

In Offenbach gibt es auch zahlreiche freien Initiativen/Vereine die z.B. in den Feldern Stadtentwicklung, Gärtnern oder Lebensmittelrettung aktiv sind. Hier nur einige Beispiele: Initiative Hauptbahnhof Offenbach, Stadtbiotop Offenbach, Essbare Stadt oder Foodsharing (Lebensmittelrettung).

Sie sehen also, es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten sich ehrenamtlich zu engagieren, um unsere Stadt und unser Zusammenleben ein bisschen besser zu machen.

Die Stadt Offenbach unterstützt Bürger und Bürgerinnen in ihrem Ehrenamt und weiß um die Bedeutung dieses ehrenamtlichen Einsatzes. Der Ehrenamtsbeauftragte der Stadt, Manuel Dieter, ist Ansprechpartner für das ehrenamtliche Engagement der Offenbacher Bürgerinnen und Bürger. Er sieht sich als Kontaktstelle zu Vereinen, Organisationen, Gruppen und Institutionen und Einzelpersonen, die sich in unserer Gesellschaft ehrenamtlich engagieren. Er vermittelt in die Verwaltung und steht auch in Fragen rund um Vereinsgründungen beratend zur Seite.

Das Freiwilligenzentrum (FzOF) ist die zentrale Anlaufstelle in der Stadt für die direkte Vermittlung eines freiwilligen Engagements. Dazu hat das FzOF noch eigene ehrenamtliche Projekte, berät Organisationen z.B. zum Thema Freiwilligenmanagement, Versicherung, Rahmenbedingungen für Engagement oder Social Day.

Stöbern Sie entweder in den Datenbanken im Artikel „Engagementsuche“ hier auf der Webseite - gerne können Sie auch ein kostenfreies Beratungsangebot für ein ehrenamtliches Engagement vereinbaren. Melden Sie sich dazu beim Freiwilligenzentrum unter infofzofde oder unter der Telefonnummer des Freiwilligenzentrums 069-82367039.