Sprungmarken
Suche
Suche

Kinder und Erzieherinnen bei einer Präsentation vor dem Rathaus
© Stadt Offenbach
Der Eigenbetrieb Kindertagesstätten Offenbach (EKO) hat unter dem Titel „Literacy“ ein buntes Fachforum im und vor dem Rathaus organisiert. Das Foyer des EKO im Rathaus bot einen ganzen Tag lang Raum zum pädagogischen Austausch über Sprache und Mehrsprachigkeit. Die Sozialdezernentin der Stadt Offenbach, Sabine Groß, eröffnete die Veranstaltung gemeinsam mit Claudia Kaufmann-Reis, Betriebsleiterin des EKO. Rund 400 Fachkräfte und Kinder, sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger ebenso wie Lehrkräfte kamen zum Fachforum.

In Offenbach, einer Stadt, in der Menschen aus rund 160 Nationen leben, ist das Thema Sprache und Mehrsprachigkeit von großer Bedeutung. In ihren Grußworten betonte Sabine Groß: „Mehrsprachigkeit ist eine Herausforderung, aber auch eine Stärke, denn sie bringt sprachliche und auch kulturelle Vielfalt in unsere Stadt.“ Als sie die Kinder im Publikum fragte, wer von ihnen über Deutsch hinaus noch weitere Sprachen spreche, gingen viele Hände nach oben.

Um die Sprache der Kinder zu fördern und zu stärken, arbeiten die Kindertagesstätten des EKO mit wissenschaftlich erprobten Methoden und Ansätzen, die immer wieder überarbeitet und optimiert werden. Die Herausforderung der Mehrsprachigkeit sieht der EKO als Stärke. Denn diese stellt eine Erweiterung des Spielraums dar und einen Gewinn an Möglichkeiten, miteinander in Kommunikation zu treten. Sprachliche und kulturelle Vielfalt machen den Alltag bunt, abwechslungsreich und überhaupt erst lebenswert.

Teilnehmer des Fachforums bei einem Vortrag
© Stadt Offenbach

Das Fachforum war Ideenbörse für alle interessierten Fachkräfte aus Kitas, Grundschulen und Fachschulen sowie für Familien und Kinder aus den Kitas. Es gab viele Ideen und Anleitungen den Kita-Alltag kennenzulernen, darunter auch „Kamishibai“, Vorlesen und Dialogische Bilderbuchbetrachtung. Das Klingspormuseum präsentiert sich und seine Angebote, außerdem gab es eine umfassende Bücherausstellung rund um das Thema Sprachen. Extra für diesen Tag stand auch das Team vom Bücherbus der Stadtbibliothek Offenbach am Stadthof bereit. Eine tänzerische Darbietung, kleine Spielaktivitäten wie ein Schwungtuch und Malkreide für die kleinen oder auch großen Künstlerinnen und Künstler bildeten den gelungenen Rahmen.

„Wir hoffen, dass dieses Fachforum die erste von vielen Veranstaltungen ist, in denen sich der der EKO in dieser Form präsentiert und einlädt, in die Arbeit unserer Kindertagesstätten hineinzuschauen. Denn Sprache ist nur ein Bereich, in dem sich die Vielfalt Offenbachs spiegelt. Der EKO hat auch in Zukunft noch viel zu bieten und zu zeigen“, zog Kaufmann-Reis Bilanz.

19. Juni 2019

Kind dreht an einem Glücksrad, Erzieherin und andere Kinder schauen zu
© Stadt Offenbach
Kinder und Erzieherinnen bei einer Präsentation vor dem Rathaus Stadt Offenbach
1 / 3