Sprungmarken
Suche
Suche

Das "Netzwerk Elternschule OF" ist ein Bündnis von Offenbacher Bildungsträgern und städtischen Ämtern, die sich mit Elternbildung und -beratung befassen. Unter der Federführung des Jugendamts werden innovative Projekte entwickelt, die Eltern bei der Erziehung unterstützen. Die Stadt stellt Finanzmittel bereit, damit entsprechende Vorhaben in einer Pilotphase erprobt, evaluiert und bei Projekterfolg auch verstetigt werden können.

Zielsetzung

Elternschaft ist neben vielen glücklichen Momenten immer auch eine Herausforderung. Gerade in einer internationalen Stadt wie Offenbach gilt es, die Eltern da abzuholen, wo sie sind und auch den Familien Unterstützung bei der Erziehung anzubieten, die bislang mit der Bildungs- und Beratungsstruktur wenig vertraut sind oder ihr mit Scheu und Vorbehalten begegnen.

Logo Netzwerk Elternschule
© Stadt Offenbach

Vor diesem Hintergrund wurde im Jahr 2010 das „Netzwerk Elternschule OF“ gegründet mit folgenden Zielsetzungen:

  • Kontinuierliche Bestandsaufnahme der Angebote zur Elternbildung und –Beratung,
  • Bündelung dieser unter einem Dach,
  • Erprobung neuer Zugangswege zu sozial benachteiligten Bevölkerungsgruppen sowie
  • Förderung der Kooperation und des Erfahrungsaustauschs der Träger und städtischer Ämter.

Aktuell verbindet das Netzwerk Elternschule OF sechzehn freie Bildungsträger plus weitere städtische Ämter und Projekte. Organisatorisch und fachlich wird es vom Jugendamt / Eigenbetrieb der Kindertagesstätten Offenbach mit einer eigenen Geschäftsstelle betreut.

Seit seiner Gründung hat das Netzwerk Elternschule OF die Vielfalt und die Transparenz der Offenbacher Elternbildungsangebote deutlich erhöht und eine Reihe von Initiativen angestoßen, damit Familien die „Herausforderung Elternschaft“ besser meisten können.

Modellprojekte bieten Raum für Experimente

Für die Arbeit des Netzwerk Elternschule OF stellt die Stadt Offenbach Fördermittel bereit, um neue Angebote modellartig zu entwickeln und zu erproben.  Dazu trifft sich in regelmäßigen Abständen eine Steuergruppe, in der alle am Netzwerk beteiligten Träger vertreten sind. Sie diskutiert Projektvorschläge und entscheidet über die Bewilligung einer Förderung. Im Fokus neuer Projekte stehen vor allem Eltern und Familien, die bislang nicht oder nur unzureichend von angemessenen Angeboten erreicht wurden. Die initiierten Projekte werden evaluiert und ausgewertet, damit Träger und ggf. Politik über eine Verstetigung oder Weiterführung der Projekte entscheiden können.

Transparenz in der Angebotslandschaft

Aber auch die bestehenden Angebote werden kontinuierlich erhoben, gebündelt und auf diese Weise für mehr Transparenz gesorgt. Eltern können sich beispielsweise im Bildungsbüro der vhs Offenbach über die zahlreichen Eltern-Kind-Spielgruppen, Elterntreffs oder Beratungsstellen informieren. Ein eigener Bereich auf der städtischen Homepage listet das Angebotsspektrum übersichtlich auf.

Fachtage für einen regelmäßigen Austausch

Darüber hinaus richtet das Netzwerk Elternschule OF regelmäßig Fachtage für Fachkräfte der Elternbildung aus. Ein wesentlicher Bestandteil dieser Veranstaltungen ist immer auch der Austausch mit anderen Akteuren der Elternarbeit wie Kitas, Schulen und sozialen Diensten.