Sprungmarken
Suche
Suche

Das Förderprogramm „WIR – Wegweisende Integrationsansätze Realisieren“ wird gefördert durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration. Es baut auf den Erfahrungen des Landesprogramms „Modellregionen Integration“ auf. Im Rahmen dieses Programms hat auch die Stadt Offenbach zwischen 2010 und 2013 neue Handlungsansätze entwickelt und in der kommunalen Integrationspraxis erprobt. Das Programm "WIR" knüpfte hier an und setzte seit dem 1. Januar 2014 neue Akzente.

Themenschwerpunkte

Förderung einer Willkommens- und Anerkennungskultur

In Offenbach leben Menschen aus mehr als 150 Nationen zusammen, viele schon seit Generationen, manche erst seit kurzem. Mit WIR verfolgt die Stadt Offenbach das Ziel eine Willkommens- und Anerkennungskultur zu etablieren. Ob in der Schule oder im Beruf, in der Nachbarschaft oder im Verein:

Zuwanderer sollen sich in Offenbach aufgenommen fühlen und Gelegenheit finden, am öffentlichen Leben teilzunehmen und ihre Kompetenzen einzubringen.

Daran arbeitet die Stadt im Verbund mit verschiedenen lokalen Akteuren.

  1. Aktive Einbindung der städtischen Einrichtungen, Vereinen und Verbänden in die Programminhalte
  2. Ausbau vorhandener Netzwerke durch Gewinnung von neuen strategischen Kooperationspartnern
  3. Planung, Durchführung und Begleitung von Maßnahmen in Partnerschaft mit den Migrantenorganisationen
  4. Entwicklung und Umsetzung von sozialräumlichen Maßnahmen in Zusammenarbeit mit der kommunalen Sozialplanung und dem Quartiersmanagement
  5. Einbindung von Kreativen zur Entwicklung einer Social-Media-Strategie in der Integrationspraxis
  6. Unterstützung des laufenden Prozesses der interkulturellen Öffnung von Vereinen und Verbänden durch gezielte Vernetzung von institutionellen Akteuren mit den beteiligten Migrantenorganisationen.

Dabei versteht sich Offenbach als Teil der Wirtschaftsregion Rhein-Main und knüpft an überregionale Programme an, die ebenfalls eine Willkommenskultur auf- und ausbauen möchten.

Infomaterial zum Thema Integration
Das Land Hessen fördert Integrationspolitik in Offenbach © © 2012 Tuncay Akbas Alle Rechte vorbehalten Veröffentlichung nur mit Genehmigung, Nennung des Namens, Honorar und Belegexempl

"WIR"-Projekte in Offenbach

Projektförderung

Das Land Hessen fördert mit bis zu 50 Prozent der Finanzanteile Modellprojekte zur sozialen Integration in den Bereichen:

  1. Auf- und Ausbau einer hessenweiten Willkommens- und Anerkennungskultur
  2. Interkulturelle Öffnung kommunaler Regelinstitutionen sowie von Vereinen und Verbänden
  3. Innovative Integrationsprojekte mit neuen Ansätzen zur nachhaltigen Verbesserung der Integrationschancen von Menschen mit Migrationshintergrund und zur Stärkung der Eigeninitiative

Eine volle Finanzierung vom Land Hessen ist unter den in der Richtlinie zum WIR-Programm genannten Bedingungen möglich nur für Projekte in den Bereichen:

  1. Basisqualifizierungen und Vertiefungsseminare für ehrenamtliche Integrationslotsinnen und –lotsen
  2. Einsatz von Integrationslotsinnen und -lotsen
  3. Bedarfsorientierte und zielgruppengerechte Maßnahmen zum Erwerb oder Ausbau von Deutschkenntnissen.

Die Programmkoordinatorin Ana-Violeta Sacaliuc bietet persönliche Beratung nach Terminvereinbarung an.

Beteiligungsmöglichkeiten für Privatpersonen

Ein wichtiges Ziel der kommunalen Integrationspolitik ist auch die Stärkung der zivilgesellschaftlichen Potenziale und des ehrenamtlichen Engagements. Die langjährige Zusammenarbeit mit den Migrantenorganisationen wird in Form von Integrationsprojekten weiterhin gepflegt. Jede Mitbürgerin und jeder Mitbürger kann sich durch Beteiligung an Integrationsprojekten für das Gemeinwesen einsetzen und somit einen wertvollen Beitrag für das friedliche Zusammenleben in Offenbach leisten.