Sprungmarken
Suche
Suche

Auszeichnung
© Radu Bercan / photocase.de
Offenbach am Main, 14. September 2020 – Der Integrationspreis, vormals bekannt als Preis für „hervorragende Leistungen im Bereich der Integration ausländischer Mitbürgerinnen und Mitbürger“ wird umbenannt in Preis für „herausragende Leistungen für Zusammenhalt und Integration in der von Vielfalt geprägten Stadt Offenbach“.

Preis für „herausragende Leistungen für Zusammenhalt und Integration in der von Vielfalt geprägten Stadt Offenbach“

Der Beschluss, den Preis umzubenennen, geht auf die Initiative der Integrationsdezernentin Sabine Groß zurück. „Die Änderung des bisherigen Titels in 'Preis für herausragende Leistungen für Zusammenhalt und Integration in einer von Vielfalt geprägten Stadt' soll verdeutlichen, dass der Begriff Integration inzwischen anders verstanden wird “, so die Stadträtin für Soziales und Integration Sabine Groß. „Integration gilt nicht mehr als etwas, dass ausländische Menschen in der Stadt zu leisten haben oder als das, was man für sie tut. Aus vielen Jahren Integrationsarbeit ist vielmehr die Einsicht gewachsen, dass Integration ein Prozess ist, der die zugewanderten Menschen, aber auch die Aufnahmegesellschaft umfasst. Es geht vor allem darum, das demokratische Zusammenleben in unserer von Vielfalt geprägten Stadt zu pflegen“, so Groß weiter. Der Preis wird mit der neuen Widmung im Herbst 2020 neu ausgeschrieben und im Jahr 2021 verliehen werden. Einsendeschluss für die Einreichung von Vorschlägen ist der 31. Oktober 2020. Der Preis ist dotiert mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro

Bisherige Preisträgerinnen und Preisträger

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Integrationspreises seit 1998

Die weiteren Preisträgerinnen und Preisträger

  • 2019:StartHaus GmbH
  • 2018:Hibba Kauser und Theodor-Heuss-Schule
  • 2017: Naime Demirezen
  • 2016: Katja Werner
  • 2015: Rumänische Gemeinde im Rhein-Main-Gebiet und Rumänisch Orthodoxe Kirchengemeinde
  • 2014: Projekt „Verschiedenheit achten – Gemeinschaft stärken“ der Theodor Heuss Schule
  • 2012 und 2013: Ausgefallen wegen Dezernent(-innen)wechsel
  • 2011: Patenschaftsmodell Offenbach
  • 2010: Griechische Gemeinde Offenbach und Umgebung e.V.
  • 2009: Angelika Amborn-Morgenstern
  • 2008: Ausländerbeirat der Stadt Offenbach
  • 2007: Mathildenschule und Wilhelmschule Offenbach
  • 2006: Erfan Enayati
  • 2005: SG Wiking 03 e.V. und SG Rosenhöhe 1895 e.V.
  • 2004: Franco Marincola
  • 2003: Prof. Dr. Ingrid Haller, emeritiert
  • 2002: Koordinationsteam der Interkulturellen Wochen 2001
  • 2001: Die Ausländerbeauftragten der Polizei Südosthessen
  • 2000: Hausaufgabenhilfe der evangelischen Kirchengemeinde Lauterborn und Frauenbegegnungsstätte der Volkshochschule Offenbach
  • 1999: Abdelkader Rafoud