Sprungmarken
Suche
Suche

Auszeichnung
© Radu Bercan / photocase.de
Der Integrationspreis der Stadt Offenbach wird seit 1999 verliehen und wird als Anerkennung verstanden für Initiativen oder Einzelpersonen in Offenbach mit besonderem Engagement und erfolgreichen Aktivitäten für die Integration und beim Kampf gegen Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung. Jeweils bis zum 31. Oktober eines Jahres können Einzelpersonen, Initiativen und Verbände ihre Vorschläge für den Preis für „hervorragende Leistungen im Bereich der Integration ausländischer Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Stadt Offenbach“ einreichen. Dann endet die Frist. Eine Jury wird den Preisträger oder die Preisträgerin unter dem Vorsitz der Stadträtin Sabine Groß ermitteln.

Als Preisträgerinnen oder Preisträger kommen sowohl Privatpersonen als auch Verbände, Vereine, Institutionen oder Unternehmen in Frage. Stadträtin Sabine Groß wird den Preis wird im Rahmen einer Feierstunden im Rathaus überreichen. Der Preis wird jährlich verliehen und ist mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro dotiert.

Die weiteren Integrationspreisträger

  • 2016: Katja Werner
  • 2015: Rumänische Gemeinde im Rhein-Main-Gebiet
    Rumänisch Orthodoxe Kirchengemeinde
  • 2014: Projekt „Verschiedenheit achten – Gemeinschaft stärken“ der Theodor Heuss Schule
  • 2012 und 2013: Ausgefallen wegen Dezernent(-innen)wechsel
  • 2011: Patenschaftsmodell Offenbach
  • 2010: Griechische Gemeinde Offenbach und Umgebung e.V.
  • 2009: Angelika Amborn-Morgenstern
  • 2008: Ausländerbeirat der Stadt Offenbach
  • 2007: Mathildenschule und Wilhelmschule Offenbach
  • 2006: Erfan Enayati
  • 2005: SG Wiking 03 e.V. und SG Rosenhöhe 1895 e.V.
  • 2004: Franco Marincola
  • 2003: Prof. Dr. Ingrid Haller, emeritiert
  • 2002: Koordinationsteam der Interkulturellen Wochen 2001
  • 2001: Die Ausländerbeauftragten der Polizei Südosthessen
  • 2000: Hausaufgabenhilfe der evangelischen Kirchengemeinde Lauterborn
          Frauenbegegnungsstätte der Volkshochschule Offenbach
  • 1999: Abdelkader Rafoud
Auszeichnung Radu Bercan / photocase.de
1 / 1