Sprungmarken
Suche
Suche

Cooler Junge mit Ghettoblaster
© Nathanel Love/ Pixabay

Das Jugendkulturbüro des KJK Sandgasse will in den Zeiten der Corona-Krise und der sozialen Isolation auch den Jugendlichen eine Stimme geben. Daher werden sie auf spezielle Art nach ihren Erfahrungen, Ideen, und Befindlichkeiten gefragt und zwar in Form eines Mitmachworkshops „Corona Rap United“.

Hier haben die Jugendliche die Möglichkeit ihre Rhymes und Gedanken zur Corona-Zeit zu Papier oder zu Handy bringen. Themen können sein: Veränderungen, Ängste und Sorgen, aber auch das Leben nach der Krise.

Die Texte mit Titel und Namen (oder Pseudonym) können an markus.franzjugendamt-ofde geschickt werden. Auch Videobeiträge sind möglich.

Nach Sichtung werden die Beiträge auf der Homepage des Jugendkulturbüros unter http://kjkjugendkulturbuero.junetz.de/coronarapunited  veröffentlicht.

Nach der Zeit der Kontaktbeschränkung besteht dann auch die Möglichkeit, die Texte professionell im Studio des Jugendkulturbüros im KJK Sandgasse aufzunehmen oder bei der nächsten „RAParty“ live vor Publikum zu performen.

 

Offenbach am Main, 20. April 2020