Sprungmarken
Suche
Suche

Rollstuhlfahrer
© shutterstock.com
In Offenbach wird derzeit ein neues Polizeipräsidium gebaut, das sich in großen Buchstaben „Barrierefreiheit“ verordnet hat. Darüber berichtet am Montag, 25. November, um 18 Uhr auf Einladung des Netzwerks Inklusion der Stadt Offenbach Kriminalrat Michael Schäffler.
Der Neubau am Spessartring wird zahlreiche bauliche und technische Erleichterungen für behinderte Menschen berücksichtigen, die von der Idee in die Praxis vorbildlich umgesetzt und auf die unterschiedlichsten Formen einer Behinderung abgestimmt werden. Kriminalrat Schäffler, zuständig auch für die Umsetzung der Barrierefreiheit in dem Neubau, berichtet hierüber in seinem Vortrag. Dieser bietet die Chance, sich umfassend über die neue Barrierefreiheit des Polizeipräsidiums Südosthessen zu informieren und sich Anregungen zu holen. Er richtet sich demnach nicht nur an die interessierten künftigen Besucherinnen und Besucher des Polizeipräsidiums, sondern auch an alle Fachleute im Hochbau, die öffentliche Gebäude oder Gebäude mit großer Kundenfrequenz planen und realisieren und hierbei die Barrierefreiheit berücksichtigen müssen.

Der Vortrag findet im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltungsreihe von Netzwerk Inklusion und Stadt Offenbach in Saal 110 im 1. Stock der VHS Offenbach, Berliner Straße 77, statt. Darin sollen ausgesuchte Themen auf Inklusion im Allgemeinen und die Umsetzung des Kommunalen Aktionsplans Inklusion der Stadt Offenbach im Besonderen aufmerksam machen.

Kontakt

Rainer Marx, Netzwerk Inklusion, marxbehindertenbeirat-offenbachde

Ralf Theisen, Stadt Offenbach, Telefon 069/8065-2275, E-Mail: inklusionoffenbachde

Offenbach am Main, 6. November 2019