Sprungmarken
Suche
Suche

Vorstellung Offenbach-Broschuere mit Sponsoren, 051018
© georg-foto,offenbach am main
Offenbach ist eine beliebte Stadt zum Wohnen. Es wird kräftig gebaut und die Einwohnerzahl steigt. Allein im vergangenen Jahr verzeichnete die Stadt 13.580 Neuanmeldungen von Bürgerinnen und Bürgern. Damit sich die Neu-Offenbacher schnell in der Stadt zurechtfinden, aber auch um sie willkommen zu heißen, gibt es in der Stadt Offenbach seit 2006 ein Neubürgerpaket.

Überreicht wird es von den Ämtern und Gesellschaften der Stadt sowie weiteren Partnern des Projektes. Die fünfte Auflage liegt nun vor.

Alle neu Zugezogenen erhalten bei ihrer Anmeldung im Bürgerbüro eine Willkommensmappe, die ihnen das Einleben erleichtern und Lust machen soll, die neue Heimat zu erkunden. Die Neubürgermappe „Willkommen in Offenbach“ enthält einen zweisprachigen Willkommensbrief der Projektpartner, eine Broschüre mit allen Dienstleistungsangeboten der Stadt und der Gesellschaften, einen handlichen Stadtplan, einen Stadtteil-Flyer, Bestellkarten für Zeitungsabonnements, eine Notfallkarte zum Herausnehmen, damit man die wichtigsten Nummern vom Notruf bis zur Vergiftungszentrale gleich zur Hand hat, die Broschüre „Inside Offenbach“, um die spannenden Seiten von Offenbach kennenzulernen, und den Image-Flyer „Discovering Offenbach“ für die englischsprachige Ausgabe.

Das Neubürger-Paket ist in einer Auflage von 12.000 Stück erschienen. Weitere 2.000 Exemplare sind auf Englisch erhältlich. Herausgeber des Willkommenspakets sind die Stadt Offenbach, die Stadtwerke Offenbach Unternehmensgruppe (SOH), die Energieversorgung Offenbach AG (EVO) und die Sparkasse Offenbach. Schwerpunkt der fünften Auflage der Willkommensbroschüre sind die Online-Dienstleistungen der Stadt, der SOH und der EVO.

Behördengänge online erledigen

Unter der Überschrift „Behördengänge online erledigen“ wirbt die Broschüre dafür, Dienstleistungen bequem von zuhause aus abzurufen. Bei der Stadt können sich Bürger unter anderem online einen Termin beim Bürgerbüro geben lassen, einen Bewohnerparkausweis, eine KFZ-Abmeldung oder -Wiederzulassung beantragen und bezahlen sowie Urkunden beim Standesamt bestellen. Die Stadt möchte die Neubürger aber auch dazu animieren, Mängel unbürokratisch und schnell über die Offenbacher Mängelmelder-App oder über das Online-Formular auf www.offenbach.de zu melden.

Das kann ein wilder Sperrmüllhaufen, ein defektes Spielgerät auf einem Spielplatz oder ein abgebrochener Bordstein sein. „Dienstleistungen online zu erledigen und den Mängelmelder zu nutzen – das können und sollen natürlich auch die alteingesessenen Bürgerinnen und Bürger machen, um einen guten Service zu haben und uns zu helfen, dass die Stadt sauberer wird“, ist Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke wichtig.

„Das Thema Sauberkeit steht seit vielen Jahren im Fokus der Stadt. Wir wollen, dass sich die Menschen bei uns wohlfühlen“, erklärt Schwenke. „Eine schnelle Möglichkeit um Mängel im öffentlichen Raum oder Abfall zu melden, ist die Offenbacher Mängelmelder-App. Aber natürlich können Bürgerinnen und Bürger die Stabsstelle Sauberes Offenbach beim Ordnungsamt auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren.“

Online-Dienstleistungen des Stadtservice

Kunden können der ESO Stadtservice GmbH aus dem Geschäftsfeld Stadtservice der SOH Angaben über nicht geleerte und defekte Tonnen im Internet melden, Fragen zur Straßenreinigung per Online-Formular stellen oder online einen Sperrmülltermin vereinbaren. Auch der Abfallkalender steht im Internet zur Verfügung.

Besonders beliebt ist die ESO-App, die nicht nur über Leerungstermine informiert, sondern mit dem Abfallwecker sogar an die nächste Leerung erinnert. „Die nutze ich auch selbst, damit ich abends – wenn ich heimkomme – nicht vergesse, die Tonnen rauszustellen“, sagt der Oberbürgermeister. Die ESO-App gibt es wie den Offenbacher Mängelmelder kostenlos im Apple iTunes und Google Play Store.

Online-Dienstleistungen im Überblick

Damit die Offenbacher schnell die richtige Dienstleistung und das richtige Formular finden, sind alle Online-Services der Stadt und der SOH auf der Webseite erreichbar. 

Im Online-Rathaus können die Bürger auch den Traukalender des Standesamtes, die Satzungen der Stadt und den Mietspiegel einsehen, der die ortsübliche Miete anzeigt.

Bei der EVO haben Neubürger die Möglichkeit, ihren Strom- und Gastarif unter www.evo-ag.de online auszuwählen und abzuschließen. Mit dem EVO Online-Service können Kunden ihren Strom- und Gasvertrag verwalten: persönliche Daten und Zahlungsweise ändern, Rechnungen einsehen, Verbrauchswerte vergleichen, Zählerstände melden und Abschlagszahlungen anpassen. Für ihre Online-Kunden hält die EVO in der Bonuswelt „EVO MehrWert“ zudem viele Angebote aus den Bereichen Freizeit, Sport sowie Kultur, Gewinnspiele und Aktionen bereit.

Neubürger-Broschüre bietet Orientierung in Offenbach

Die Neubürger-Broschüre ist Teil der Willkommenskultur, mit der die Stadt Offenbach sich als erste Kontaktadresse für neu Zugezogene ins Bewusstsein bringen möchte. „Die ersten Tage in einer neuen Umgebung sind oft hektisch“, so Schwenke. „Da kann man schon mal den Überblick über die zu erledigenden Formalitäten verlieren.“

Die Neubürgerbroschüre hilft bei der Orientierung durch den „Behördendschungel“: Erste Anlaufstelle für Neuankömmlinge ist das Bürgerbüro, das ab dem 15. Oktober in der Kaiserstraße 39 seinen Sitz hat und alle Dienstleistungen der Stadt bündelt: Ummeldung, Antrag auf einen Bewohnerparkausweis, neues Kfz-Kennzeichen, Hund anmelden etc. Die EVO wird ab Dezember 2018 ebenfalls in der Kaiserstraße 39 in nächster Nähe zum Bürgerbüro präsent sein, sodass sich nach der Anmeldung alle Formalitäten rund um Strom und Gas in kurzer Zeit erledigen lassen.

Doch auch nach dem Umzug gibt es noch einiges zu erledigen. Welche Stelle ist für das Kindergeld zuständig, wo meldet man Rundfunk, Fernsehen oder Telefon um, welche Kindergärten und Schulen gibt es in der Stadt, an wen können sich Existenzgründer oder Migranten wenden – für all diese Fragen nennt die Broschüre die passenden Ansprechpartner. Eine übersichtliche thematische Gliederung nach „Online-Dienstleistungen“, „Wohnen und Bauen“, „Arbeiten und Wirtschaft“, „Bildung und Erziehung“, „Freizeit und Kultur“, „Verkehr und Mobilität“, „Gesundheit“ sowie „Familie, Gemeinschaft und Integration“ hilft bei der Orientierung.

Offenbach hat viel zu bieten

Wie viele Menschen sich für Offenbach entscheiden, zeigt die Statistik: Waren nach Angaben aus dem städtischen Melderegister im Jahr 2013 noch 126.934 Menschen mit ihrem Hauptwohnsitz in Offenbach gemeldet, sind es aktuell 136.824. „Es gibt viele Faktoren für die Wahl einer neuen Heimat“, weiß Oberbürgermeister Schwenke. „Wichtig sind neben der Lage und die Erreichbarkeit des Arbeitsplatzes auch das Angebot an Kitaplätzen, Schulen, sportlichen Möglichkeiten und kulturellen Veranstaltungen.“ Mitherausgeber Fabian El Cheikh, Leiter des Amtes für Öffentlichkeitsarbeit, ergänzt: „Die Stadt Offenbach hat für ihre Bürgerinnen und Bürger einiges zu bieten: Kunst, Kultur, Einkaufen, Natur, Sport und eine bunte Vielfalt unterschiedlicher Nationen tragen zum Offenbacher Lebensgefühl bei.“

Offenbach entdecken – dazu regt die Broschüre „Inside Offenbach“ an. Sie zeigt die verborgenen Facetten der Stadt auf und gibt einen Überblick über die vielfältigen Freizeitangebote und Parks, die rege Kultur-Szene sowie die vielen Sportmöglichkeiten. Musik- und Kulturinteressierte erfahren, wo sie Live-Musik oder Theater erleben können und welche Stadtfeste man auf keinen Fall verpassen sollte. Feinschmecker können die besonderen kulinarischen Genüsse entdecken.

SOH, EVO und Sparkasse heißen Neubürger willkommen

Die SOH mit ihren vier Geschäftsfeldern Immobilien, Mobilität, Stadtservice und Veranstaltungen versorgt als zentrale kommunale Unternehmensgruppe die Bürger mit vielfältigen Leistungen des täglichen Lebens. „Mit der Neubürgerbroschüre wollen wir den neu angekommenen Offenbacherinnen und Offenbachern unsere Dienstleistungen, die vom öffentlichen Personennahverkehr über die Entsorgung und Straßenreinigung bis hin zur Entwicklung von Stadtquartieren und der Bereitstellung von Wohnungen reichen, kurz und unbürokratisch näher bringen“, so Peter Walther, Geschäftsführer der SOH. Die SOH ist als Projektentwickler für Bauprojekte, etwa im neuen Hafenviertel oder An den Eichen, zuständig. „Das Neubürgerpaket listet notwendige Angebote und hilfreiche Orientierungen übersichtlich und ansprechend auf“, erläutert Regina Preis, Leiterin der SOH-Unternehmenskommunikation, die Motivation zur Neuauflage der Broschüre.

Für die Sparkasse Offenbach und die Energieversorgung Offenbach ist es selbstverständlich bei dem Projekt dabei zu sein. Der Sparkassen-Vorstandsvorsitzende Guido Braun weiß, dass die ersten Tage in einer neuen Stadt oft hektisch sind: „Ein Umzug in eine neue Stadt bringt viele Veränderungen und viel Aufwand mit sich. Beim Umzug von Bankleistungen können unsere Kunden aber ganz entspannt bleiben, denn wir erledigen alle Formalitäten.“

Die EVO wiederum unterstützt Neubürger von Anfang an, das richtige Angebot zu finden. Dr. Christoph Meier, Vorstandsvorsitzender der EVO: „Wir von der EVO helfen, alle Formalitäten schnell und unbürokratisch zu erledigen.“ In nächster Nähe zum Bürgerbüro können sich Neubürger in nur wenigen Minuten für Strom, Erdgas oder Fernwärme anmelden. „Außerdem beraten wir gerne alle Neubürger zum sparsamen Umgang mit Energie, zu alternativen Kraftstoffen und zu Fördermitteln für Baumaßnahmen“, sagt Dr. Meier. „Wir sind für unsere Kunden online, telefonisch und persönlich zu sprechen. Zudem haben wir einen 24-Stunden-Notfallservice, der Hilfe im Fall eines Defekts an der Hausinstallation bietet.“

Offenbach am Main, 5. Oktober 2018