Sprungmarken
Suche
Suche

###cat:7271###
© georg-foto,offenbach am main
„Die Sportlerinnen und Sportler aus Offenbach haben außergewöhnliche Leistungen erbracht, das macht mich als OB sehr stolz. Es trägt dazu bei, dass von Offenbach ein positiver Ruf ins Land getragen wird.“ Mit seiner Eröffnungsrede dankte Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke den 186 Sportlern, die am Freitag bei der Sportgala im Capitol mit Ehrungen in Bronze, Silber und Gold ausgezeichnet wurden. Er würdigte auch das Engagement der Sportvereine, der Platzwarte und Schulhausmeister sowie vom Team des Sportmanagements, die „mit Herzblut für den Sport in Offenbach brennen“ sowie die Sponsoren. Gemeinsam mit dem Sportkreisvorsitzenden Peter Dinkel und dem Leiter des Sportmanagements Manfred Ginder nahm der OB die Ehrungen vor.

###cat:7271###
© georg-foto,offenbach am main

Bei der glamourösen Veranstaltung trat zwischen den Ehrungen das Streicherquartett „La Finesse“ auf und lieferte den Soundtrack für eine spannende Choreographie des Fechtclub Offenbach: Florina und Nina Plachta fochten auf der Bühne zu den Ungarischen Tänzen von Brahms als schwarz und weiß gekleidete Gegner. Die Breakdancer Dreamscapes zeigten ihre Weltmeister-Performance: Eine abwechselnd wuchtige und sanfte Choreographie mit faszinierenden „Moves“ und akrobatischen Tanzeinlagen. Der magische Unterhaltungskünstler Christian Dux aus Hanau ließ einen Tisch mit Hilfe aus dem Publikum tanzen.

Die Turner des Leistungszentrums des Hessischen Turnverbandes zeigten unter der Leitung von Landestrainer Dirk Speier am Pauschenpferd, wie man lässig die Beine abwechselnd unter den Händen durchschwingen kann. Von sieben bis 17 Jahren alt, trainieren die Turner rund 20 Stunden die Woche. Das Ergebnis verleitet Moderatorin Petra Bindl zu einem Kommentar über die guten Chancen der Turner bei den Mädchen. Dem Publikum entlockten die Turner viele „Ahs“ und „Ohs“.

###cat:7271###
© Stadt Offenbach/georg-foto.de
Das Sportereignis für die Offenbacher Sportfamilie ließ sich auch die Mannschaft des OFC nicht entgehen - obwohl am nächsten Tag ein schweres Auswärtsspiel anstand.

Beim großen Finale unter dem Goldregen zeigte ein Turner dann die Gemeinsamkeiten mit dem Breakdance auf und wiederholte Figuren der Dreamscapes. Die Veranstaltung wurde von OF-TV aufgezeichnet und wird demnächst dort ausgestrahlt.

 

Im Rahmen der Sportgala wurden stellvertretend für die vielen ehrenamtlich für den Sport Engagierten folgende städtischen Sonderpreisträger aus dem Jahr 2018 nochmals geehrt:

Otti Krug vom Fechtclub Offenbach: Ehrenbrief des Landes Hessen1

Peter Kunzmann vom Offenbacher Flobertschützen-Verein 1888: Sportehrenbrief der Stadt Offenbach1

Georg Wagner von der Turngesellschaft Offenbach-Bieber 1900: Sportehrenbrief der Stadt Offenbach1

Christel Lambrecht vom Turnverein Offenbach von 1824: silberne Sportehrennadel1

Irene van Heemstra vom Reit- und Fahrverein Rumpenheim: silberne Sportehrennadel1

Wolfgang Malik vom Boxclub Offenbach:die silberne Sportehrennadel1

Bernd Hackfort vom Boxclub Offenbach: Sportplakette der Stadt Offenbach1

 

Goldmedaillen erhalten Erst-, Zweit- und Drittplatzierte bei Welt- und Europameisterschaften sowie Sportler, die einen Welt- oder Europarekord erzielt haben oder bei Olympischen Spielen in den Endkampf gelangten:

Monika Hedderich (LG Offenbach), Ursula Luh-Fleischer, Andreas Diehl (Betriebssport Offenbach), Wolfgang Büttner (Motor-Cross Vereinigung Rhein-Main), Maxima Kühn (TSC Schwarz Gold Frankfurt), Manuela Damm (WSV Bürgel), Annett Schmidt, André Schmidt (Offenbacher Ruderverein), Monika Herkert (SG Wiking), Ursula Beate Neißer (EOSC), Richard Schmidt (Fechtclub Offenbach), Masi Aziz, Sarro Azar (Tanzschule Kulturwerk Dreamscapes), Wolfgang Glock, Udo Hild, Katrin Martin, Anna Henkel, Cornelia Jürgens, Robina Wagner, Elisabeth Ursprung, Michael Ursprung, Jana Saalfeld, Sybille Roller (Ruderverein Hellas), Esra Akcan, Abdelkarim Akrouni, Abdelkarim Amin, Aida Bolohoi, Vanessa Breier, Gina Carr, Alexander Kaps, Annika Lauer, Sascha Leis, Jennifer Leitner, Thomas Manhart, Sina Mick, Daniel Miracoli, Christian Naussed, Kim-Florian Olms, Erik Sackmann, Christian Tiede, Alexander Tillmann, Marisa Toma, Dennis Schumacher (Kickers Offenbach, Cheerleading).

Silbermedaillen gibt es für Erst-, Zweit- und Drittplatzierte bei Deutschen Meisterschaften sowie Sportler, die einen Deutschen Rekord erzielt haben:

Julia Ertmer (DSW Darmstadt), Maria-Elena Avram, Karolina Delmaczynska, Georgiana-Diana Podaru (Box-Club Nordend), Gertrud Frese, Eva Kruspe, Ingrid Fröhlich (Behinderten-Sport-Gemeinschaft), Dieter Müller (LG Biebesheim/Eschollbrücken/Crumbach), Johannes Schmidt (Rudergesellschaft Undine), Klaus Pfeifer (Offenbacher Flobertschützen), Roslyn Walshe, Florentine Schnurrenberger, Alexandra Choroszucha, Tasmia Talukder, Julius Richard Klein, Julia Schneider (SG Wiking), Yannik Pelikan, Hannah Plücker, Jan Düppe, Frank Bachinger (EOSC), Christine Schlachter, Alexander Block, Oliver Wagner (Budo Club Mühlheim), Toni Kneist (Fechtclub Offenbach), Dimitra Mpaka, Sina Block (1. Judoclub Samurai), Hannah Bienenfeld, Aaron Bienenfeld (SSC Hanau-Rodenbach), Peter Wolff (Betriebssportgemeinschaft Rentenversicherung Hessen), Rosalie Werner, Dominik Laux (Vereinigte Schachgesellschaft Offenbach), Michael Girbig (TSV Heusenstamm), Sebastian Keller, Sandra Keller, Hannelore Keller, Silvia Weber, Heinz Michel (Gehörlosensportgemeinschaft).

Bronzemedaillen werden verliehen für Sieger bei Süd(west)deutschen und Hessischen Meisterschaften sowie Sportler, die einen Süd(west)deutschen oder Hessischen Rekord erzielt haben:

Thomas Szczuka (LG Offenbach), Roland Miehm (Orplid Frankfurt), Alexa Ortwein, Evelyn Erk (WVO 1923), Katharina Löbrich (TG Bad Soden), Marita Krück, Ludwig Krück (Bund Deutscher Sportschützen Bull Barrel), Uwe Marquardt, Annemarie Landmann, Bernd Landmann, Reinhard Gerd (Behinderten-Sport-Gemeinschaft), Felix Lauckhardt (Segelclub Undine), Pelle Geh, Leon Mirchandani, Leon Schmidts, Malte Schüll, Marvin Schwind, Vincent Spreng, Tristan Spreng, Arne Timm, Dennis Tramp, Lennart Voß, Nils Zeferer, Stefan Storch, Maximilian Behrens (Offenbacher Ruderverein), Maximilian Fränkel, Kai Harry Schmidt, Hèctor Pio-Rendon Gutmann (RG Undine), Roland Zengerle, Pierre Michel Biko, Björn Bullinger, Christopher Harbrecht (Offenbacher Flobertschützen), Mohamed Zafir Dolicanin, Leander Spalek, Linus Schneider, Leo Walshe, Linda Doerner, Lene Junker, Nadira Victoria Friedrich, David Untermann, Lukas Riester, Florian Müller, Ben Majer, Jonas Pirker, Linus Christopher Klein, Paul Krieglsteiner, Lennard Gläser, Lucian Keilmann. Linus Ludwig, Francesca Hartmann (SG Wiking), Michael Marschall (TSG Tiefenthal), Julian Euler, Lukas Hechler, Adam Slaoui Andaloussi, Faris Slaoui Andaloussi , Vivianne Charleen Wehr, Marian Signorelli, Sabrina Fischer, Felix Gärtner, Alonso Horny Parodi, Alvaro Horny Parodi, Tristan Molinero-Römer, Giuseppe Signorelli, Talu Aksar, Leon Euler (TGO), Anna Reschko, Christine Quadflieg, Nina Azirovic, Nikola Djordjevic, Tina Lucas, Dorothee Barth-Schultheiß, Micaela von Richthofen, Jörg Behnsch, Alexandra Buchner, Birte Zeltmann, Yannik Plöger, Manfred Scholz, Harry Steigerwald, Wolfgang Arnold (EOSC), David Dergay, Fiona Fricke, Nikolaus Bodoczi, Frederic Peignet, Monika Sozanska, Christine Schurrat, Sophie Kaschky (Fechtclub Offenbach), Nour Elamraoui, Markus Seifert (1. Judoclub Samurai), Dominik Pozimski (TGS Bieber), Vincent Marysko (OTC), Lennart Bergmann, Beate Wolff, Laura Michaela Dixon, Josefin Hentschker, Susanne Döll-Hentschker, Sabine Grasmück-Werner, Antje Romero Flores, Naina Uddin. Lea Wagner, Amelie Scheerer (Vereinigte Schachgesellschaft), Selma EL Adlouni (SG Rosenhöhe), Rachel Wittich (Königsteiner Leichtatlethikverein), Barbara Kaidel, Karsten Hettler, Andreas Kaidel (Ruderverein Hellas), Ingrid Erk (EOSC).

 

1 Informationen zu den geehrten Sportfunktionären:

Otti Krug vom Fechtclub Offenbach hat den Ehrenbrief des Landes Hessen erhalten. Bei Ihrem jahrzehntelangen ehrenamtlichen Engagement ist u.a. der Auf- und Ausbau des Archivs im Fechtclub Offenbach hervorzuheben. Aufgrund Ihrer Recherche zur aus Offenbach stammenden Fecht-Olympiasiegerin, Welt- und Europameisterin Helene Mayer konnten eine Ausstellung im Offenbacher Rathaus und ein Museum in Tel Aviv mit Exponaten versorgt sowie ein amerikanischer Filmregisseur bei Arbeiten für einen Film über Helene Mayer unterstützt werden. Darüber hinaus half sie als Vorstandsmitglied bei der Organisation vieler Großveranstaltungen tatkräftig mit, wie z.B. vielen Deutschen Fechtmeisterschaften und den Feierlichkeiten zum 100-Jährigen Bestehen des Deutschen Fechterbundes.

Peter Kunzmann vom Offenbacher Flobertschützen-Verein 1888 hat den Sportehrenbrief der Stadt Offenbach erhalten. Angefangen als langjähriges Mitglied, sodann als Kassenwart ist er seit 1998 ohne Unterbrechung 1. Vorsitzender des Vereins. In diese über 20jährige Vorstandszeit fiel die wichtige Entscheidung, den Fokus des Vereins auf das Bogenschießen zu legen, was maßgeblich dafür sorgte, den Erhalt des Vereins auf Dauer zu sichern.

Georg Wagner von der Turngesellschaft Offenbach-Bieber 1900 wurde der Sportehrenbrief der Stadt Offenbach verliehen. Er führt den Verein als 1.Vorsitzender bereits seit 2002. Bei seiner Vorstandsarbeit wird er grundsätzlich von der Überlegung geleitet, wie sich ein Sportverein heute in einer sich rasch wandelnden Zeit positionieren muss, um erfolgreich bestehen zu können. Das bedeutet für ihn die ständige Suche nach neuen Wegen und Angeboten. Die TGS Bieber gehört seit langem zu den mitgliederstärksten Vereinen in Offenbach, was die Wirksamkeit seiner Arbeit unterstreicht.

Christel Lambrecht vom Turnverein Offenbach von 1824 hat die silberne Sportehrennadel erhalten. Seit 32 Jahren, seit der ersten Veranstaltung auf dem Mainuferfest, ist sie dort mit dem TVO mit einer Aufführung vertreten. Seit Jahrzehnten zeigt sie ein überdurchschnittliches Engagement in der Jugendarbeit. Dabei hat sie eine besondere Hingabe und langjährige Erfahrung in der Anleitung von Kleinstkindern und Jugendlichen, mit dem Ergebnis, dass diese Kinder auch als Erwachsene dem Verein treu bleiben. Daneben ist sie auch Vorbild in Sachen Gewinnung von neuen Übungsleitern.

Irene van Heemstra vom Reit- und Fahrverein Rumpenheim wurde im letzten Jahr die silberne Sportehrennadel überreicht. Sie ist Kassenwartin im Verein sowie Kassenwartin und Sprecherin Vielseitigkeitsreiten im Kreisreiterbund OF. Sie setzt sich seit Jahrzehnten für den Reitsport in Offenbach ein, besonders für das "Reiterdorf Rumpenheim". Sie organisiert reitsportliche Wettbewerbe und Turniere sowie Lehrgänge und Fortbildungen. Für ihren Einsatz ist sie weit über Offenbach hinaus bekannt und geschätzt.

Wolfgang Malik vom Boxclub Offenbach hat die silberne Sportehrennadel erhalten. Er gründete 2006 den Boxclub Nordend und ist seitdem Präsident des Vereins. Seinem Wirken sind unter anderem die Räumlichkeiten um die Boxhalle am Hafen zu verdanken. Aber vor allem hat er maßgeblich dazu beigetragen, dass der Boxclub sozialintegrative Sportangebote entwickelt hat und dafür nicht nur regional, sondern auch auf Landes-, Bundes- und europäischer Ebene bekannt und vielfach ausgezeichnet wurde.

Bernd Hackfort vom Boxclub Offenbach ist mit der Sportplakette der Stadt Offenbach gewürdigt worden. Er war Mitgründer des Boxprojektes, damals noch im Jugendzentrum Nordend. Ohne sein ehrenamtliches Engagement und als treibende Kraft würde es den Boxclub Nordend Offenbach so nicht geben. Er hat sich auch jahrelang ehrenamtlich als Jugendwart im Hessischen Boxverband engagiert und durch seine verbindliche und professionelle Art hohe Anerkennung gefunden. Im Boxclub engagiert er sich neben den Inklusions- und Schulverweigererprojekten in der Leistungssportgruppe für junge Mädchen, die in vielen Teilen Europas bei Boxveranstaltungen auftreten.

Impressionen von der Sportgala im Capitol:

https://www.offenbach.de/leben-in-of/sport-freizeit/sportveranstaltungen/sportgala/sportgala-2019-bilder.php

Offenbach am Main, 26. März 2019