Sprungmarken
Suche
Suche

Der Winterbetrieb im Waldschwimmbad auf der Offenbacher Rosenhöhe kann voraussichtlich im Laufe der kommenden Woche aufgenommen werden. Dann soll das 50-Meter-Becken in der Traglufthalle wieder allen Schwimmerinnen und Schwimmern zur Verfügung stehen. Am heutigen Freitag fand die fachtechnische Freigabe der Traglufthalle durch ein Ingenieurbüro statt. Damit stünde der ursprünglich geplanten Wiedereröffnung des 50-Meter-Beckens am Montag, 23. September, eigentlich nichts mehr entgegen. Da jedoch noch nicht alle Prüfberichte und -unterlagen bei der Stadt eingetroffen sind, darunter auch die notwendig gewordenen neuen Zulassungspapiere für die alte Halle durch die Herstellerfirma, kann eine bauaufsichtliche Freigabe der Halle bis Montag nicht mehr erfolgen.

Seitens der Herstellerfirma liegt die Zusage vor, dass die bereits erstellte und freigegebene neue bauaufsichtliche Zulassung Anfang der kommenden Woche eintreffen wird. Sie gilt bis zum Jahr 2024. Erst wenn alle Unterlagen vorliegen und geprüft wurden, können die Halle und damit das große Becken in Betrieb genommen werden. Alle Beteiligten rechnen damit, dass dies im Laufe der Woche geschehen wird. 

20. September 2019