Sprungmarken
Suche
Suche

Kranlauf 2018 - Die AIDS-Hilfe Offenbach feiert 30-Jähriges Bestehen

Organisationsteam des KRANLAUF 2018
Die Organisationen freuen sich schon auf den KRANLAUF 2018! © Daniel Kumelis

Offenbach am Main, 26. April 2018 – Die AIDS-Hilfe Offenbach begeht in diesem Jahr ihr 30-jähriges Jubiläum und möchte dies gebührend feiern. Zu diesem Anlass lädt sie zusammen mit dem städtischen Sportmanagement und weiteren Partnern am 3. Oktober 2018 zum zweiten Offenbacher Kranlauf in den Offenbacher Hafen ein.

„Mit dem Kranlauf erreichen wir 3 wesentliche Ziele: Die Förderung des Sports, die Unterstützung der AIDS-Hilfe Offenbach bei ihrer wichtigen Arbeit und wir betonen die Funktion des neuen Hafens“, stellte Stadtverordnetenvorsteher Stephan Färber und Schirmherr der Veranstaltung fest.

Damit verbinde der Kranlauf sportliche, kulturelle sowie soziale Aspekte, die allesamt wichtig für eine Stadtgesellschaft sind. Wie schon im vergangenen Jahr soll der Kranlauf am Tag der Deutschen Einheit dabei helfen, Spenden für Projekte der AIDS-Hilfe zu sammeln und das Bewusstsein für den Umgang mit dem Thema zu schärfen.

„Wir begehen in diesem Jahr am Tag des Kranlaufs unser 30-jähriges Bestehen und damit eigentlich ja ein trauriges Jubiläum. Leider erleben wir auch nach 30 Jahren noch immer eine Stigmatisierung der Betroffenen in der Gesellschaft“, bedauert Bärbel Schwab von der AIDS-Hilfe Offenbach. Die Fortschritte in der HIV- und AIDS-Forschung würden einfach nicht von der Gesellschaft wahrgenommen, dabei seien HIV-Infizierungen und AIDS eine Krankheit, die alle angeht und keinen Halt macht vor Grenzen, Kulturen, Musik, Sport, Religionen und Einkommen.

„Laufen, feiern, sich informieren und dabei etwas Gutes tun“ lautet daher in diesem Jahr die zentrale Aussage der Veranstaltung. Dabei ist es egal, ob die Teilnehmer joggen, laufen, walken oder gehen, ob sie Pausen machen, mit oder ohne Handicap an den Start gehen. Jeder ist willkommen und keiner wird ausgeschlossen. Alle sind eingeladen mit anderen Menschen gemeinsam zu feiern.

„Die Veranstaltung ist eine Kombination aus mehreren Charity-Läufen und einem Hafenfest mit attraktivem Rahmenprogramm für die ganze Familie. Ziel der Veranstaltung bleibt – neben der Wohltätigkeit – langfristig Stadtteile, Menschen und Organisationen aus der ganzen Stadtgesellschaft in Bewegung zu bringen und miteinander zu verbinden“, erklärt Alexander Knöß vom städtischen Sportmanagement.

Nach dem erfolgreichen Start im Vorjahr mit 168 Läuferinnen und Läufer und über 400 Besuchern arbeiten die Organisatoren in diesem Jahr vor allem an der Weiterentwicklung der Veranstaltung und haben sich hierfür mit der Firma SMC/Qurban, sowie dem Sportmarketingexperten Daniel Kumelis professionelle Unterstützung an ihre Seite geholt.

„Das Zusammenkommen verschiedener Gruppen in einem neuen Stadtteil unterstützt auch das Gemeinwesen in Offenbach, welches nicht nur durch seine Vielfältigkeit sehr besonders ist. Dem Geschäftsführer Marcus Schenk und seinem Team seien Themen wie Aids, sexuelle Orientierung und Toleranz in der Gesellschaft sehr wichtig“, erklärt Karin Zein von der Firma Social Management Consulting/Qurban.

Deshalb wolle sich das soziale Unternehmen auch neben derer professionellen Tätigkeiten für die Stadt Offenbach zur Verstetigung von sozialen Aktivitäten in Offenbach beitragen und unterstütze den Kranlauf mit finanziellem und personellem Einsatz. Unter anderem wird Marcus Schenk den Kranlauf auch in diesem Jahr gemeinsam mit Rene Rexhausen moderieren und im Vorfeld zum Kranlauf sei auch mit Gruppen eine Teilnahme am diesjährigen CSD geplant.

Neuerungen sind im Vergleich zum Vorjahr vor allem bei den Strecken, in der Logistik und im Marketing vorgesehen. Mit Unterstützung des Offenbacher Leichtathletik-Clubs werden mit dem Charity-Walk/Jogger-Lauf (1 Runde mit ca. 1,5 km), dem Hobby-Lauf (2 Runden mit ca. 3 km für Teilnehmer ab 6 Jahren) und dem Hauptlauf (5 Meilen oder 8,04672 km für die sportlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer ab 14 Jahren) 3 Läufe angeboten.

Start und Ziel der Charity-Läufe befinden sich an der Hafentreppe und am Hafenzentrum werden die Nachmeldungen angenommen und Startnummern ausgegeben. Mit den Behörden wird derzeit über eine teilweise Verlegung der Strecke auf die Straßen der Hafeninsel erörtert. Die 5-Meilen-Strecke soll langfristig amtlich vermessen werden, allerdings spielt die Zeit bis auf weiteres weiterhin keine entscheidende Rolle. Alleine das Mitmachen zählt. Ab sofort sind Einzel- und Gruppen-Voranmeldungen für den Kranlauf online möglich.

Mit einem speziellen Marketingkonzept sollen langfristig Partner für den Kranlauf gewonnen werden. „Bei der Entwicklung des Marketingkonzeptes war uns wichtig nur mit gleichberechtigten Partnern zu arbeiten, da dieses der Qualität der Veranstaltung am zuträglichsten ist. HIV macht keine Unterschiede und auch wir wollen bei unseren Partnern keine Unterschiede machen und mit ihnen gleichberechtigt arbeiten“, erklärt der Sportmarketing-Experte Daniel Kumelis der das Organisationsteam rund um die AIDS-Hilfe Offenbach auf ehrenamtlicher Basis unterstützt.

Im Detail bedeutet dies, dass interessierte Unternehmen für 2.500 Euro jährlich in einen limitierten Kreis von gleichberechtigten Sponsoren eintreten und dabei neben einer Branchenexklusivität auch exklusive und weitreichende Werbemöglichkeiten vor, während und nach der Veranstaltung erhalten können. Auch können mittelständische Unternehmen, Parteien, Vereine und weitere Organisationen Charity-Startplätze (mindestens 20 ab 18 Jahre/ 40 unter 18 Jahre) kaufen und für Mitarbeiter, Kunden, Vereine, Mitglieder, Schulen und Einrichtungen zur Verfügung stellen, die dann gemeinsam für die AIDS-Hilfe laufen.

Unterstützt wird der Kranlauf in diesem Jahr unter anderem vom 1. Judoclub „Samurai“ Offenbach; dem Boxclub Nordend, BWS Sicherheitsdienste; ASB; Restaurant „Heimathafen“; Eiscafe „Navala“; Restaurant „L‘Osteria“; jahnkedesign; Stadtwerke Offenbach Holding; Beskarschmiede und vielen mehr!

Weitere Informationen erhalten Sie

AIDS-Hilfe Offenbach e.V.; Frankfurter Straße 48 | 63065 Offenbach am Main; Kontakt: Barbara Schwab (069) 88 36 88; aidshilfe-kranlaufwebde; www.offenbach.aidshilfe.de; Spendenkonto AIDS-Hilfe Offenbach e.V./ DE42 5055 0020 0005 9025 25/ HELADEF1OFF

Amt für Kultur- & Sportmanagement; Abteilung Sportmanagement; Berliner Straße 60 | 63067 Offenbach am Main; Kontakt: Alexander Knöß (069) 8065 2234; alexander.knoessoffenbachde

 

Allgemeine Veranstaltungsinformationen

Beginn Hafenfest: 10:00 bis 17:00 Uhr

Beginn Kranlauf: ca. 11:00 Uhr

Laufdistanzen: 3 Laufstrecken (ca. 1,5km, ca. 3 km und 5 Meilen)

Laufstrecke: Runde um das Hafenbecken (ca. 1,5 km)

Start/Ziel: An der Hafentreppe

Anmeldung/Homepage: Voranmeldungen sind ab sofort unter www.offenbach.de/kranlauf bis zum 28. September möglich.

Nachmeldungen: Nachmeldungen sind noch am Lauftag bis 30 Minuten vor Laufbeginn möglich

Teilnehmer: Einzelpersonen & Gruppen (Unternehmen, Organisationen, Schulen & Vereine)

Anmeldespende: unter 18 Jahre: 5 Euro / ab 18 Jahre: 10 Euro pro Person

Umkleide/Duschen und Gepäckaufbewahrung: Sporthalle der neuen Hafenschule von 10:00 bis 17:00 Uhr

Siegerehrung: während des Rahmenprogramms

Preise: Die drei jeweils schnellsten Frauen, Männer, Mädchen und Jungen der Läufe und das Team mit den meisten Anmeldungen erhalten einen Preis.     

Stephan Färber: "Unterstützen Sie mit Ihrer Teilnahme die Arbeit der AIDS-Hilfe Offenbach"

Stadtverordnetenvorsteher Stephan Färber
Stadtverordnetenvorsteher und Schirmherr der Veranstaltung Stephan Färber © www.fotostudio-conrads.de

Liebe Offenbacherinnen und Offenbacher,
liebe Besucherinnen und Besucher dieser Webseite,

ich freue mich, dass ich von der AIDS-Hilfe Offenbach um die Übernahme der Schirmherrschaft des 1. Offenbacher Kranlaufes gebeten wurde.

Die AIDS-Hilfe Offenbach, die diesen Benefizlauf veranstaltet, besteht aus einem Team von Menschen, das Betroffene unterstützt und ihren Angehörigen und Freunden Rat und Hilfe zuteil werden lässt.

Darüber hinaus bietet der Verein Beratung und Unterstützung in Krisensituation und arbeitet aktiv gegen Stigmatisierung und Diskriminierung im Alltag durch Aufklärung und Öffentlichkeitsarbeit.

Zur letzteren gehört der 1. Offenbacher Kranlauf, eine Benefizveranstaltung, dessen Erlös den Projekten der AIDS-Hilfe zu Gute kommt.

Ich möchte Sie bitten und ermuntern, sich zu dem Lauf anzumelden und damit die wertvolle Arbeit der AIDS-Hilfe Offenbach für Betroffene und für uns Alle zu unterstützen.

Herzlichst

Ihr
Stephan Färber
Stadtverordnetenvorsteher

Die AIDS-Hilfe Offenbach e.V stellt sich vor:

<p>Seit 1988 besteht die AIDS-Hilfe e.V. in Offenbach. Mitten in der Stadt finden hier Menschen mit HIV und AIDS Rat, Hilfe und Gemeinschaft. Der Verein ist ein Team von haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden, deren besondere Unterstützung den Menschen gilt, die durch ihre Infektion sozial benachteiligt sind. Solidarität unter und mit Betroffenen ist die Grundlage unserer Arbeit. <br /><br />Wir halten für Hilfesuchende eine Palette von Angeboten bereit: täglich telefonische oder online Beratung, wöchentliche Testsprechstunden zu sexuell übertragbaren Krankheiten, Beratung und Unterstützung in Krisensituationen, Prävention, Öffentlichkeitsarbeit und Schulung zu relevanten Themenbereichen, intensive Betreuung von Betroffenen, Streetwork, Gruppenveranstaltungen von der Kaffeetafel über Ausflüge. <br /><br />Neben unserer alltäglichen Arbeit packen wir auch immer wieder Projekte neu an, um der Stigmatisierung und Diskriminierung Betroffener entgegen zu wirken. So läuft z.B. seit 2 Jahren unser sehr erfolgreiches Projekt »myposte« von Migrant{inn}en für Migrant{inn}en. Ein Projekt, dass ganz besonders gut zu Offenbach passt, hier finden Menschen vieler Nationalitäten Gehör. <br /><br />Mehr erfahren:<br />Barbara Schwab 069 / 883688<br />oder <a title="schwaboffenbach.aidshilfede" href="mailto:schwaboffenbach.aidshilfede">schwaboffenbach.aidshilfede</a></p>

Der Blaue Kran - Wahrzeichen und Kunstwerk

Der Blaue Kran ist ein Wahrzeichen des Offenbacher Hafens. Das Industriemonument am Hafenbecken wird zum „Kran der Künste“ mit öffentlich begehbarer Aussichtsplattform und abendlicher Beleuchtung umgebaut.

KRANLAUF 2017

Am 3. Oktober 2017 fand der 1. Offenbacher Kranlauf statt, bei dem die Aids-Hilfe Offenbach gemeinsam mit städt. Sportmanagement und Quartiersmanagement im Offenbacher Hafen auf die Krankheit Aids aufmerksam gemacht hat. Die Wohltätigkeitsveranstaltung soll nun jedes Jahr am Tag der Deutschen Einheit helfen, Spenden für Projekte der Aids-Hilfe zu sammeln.

Unter dem Motto »Laufen und dabei etwas Gutes tun« kamen 164 Läuferinnen und Läufer zusammen, um sich auf 2 Laufstrecken zu messen. Von einer Zeitnahme wurde abgesehen, da der caritative Zweck des Kranlaufs im Vordergrund stand. Die Teilnehmer liefen, haben Walking betrieben oder gingen die drei bzw. fünf Runden um den Hafen. Manche entschieden sich sogar dafür, beide Läufe zu absolvieren. Ein Läufer überanstrengte sich, musste stationär behandelt werden, wurde aber schon am nächsten Tag wieder aus dem Krankenhaus entlassen.

Der Schirmherr des Kranlaufs, Stadtverordnetenvorsteher Stephan Färber, dem die Veranstaltung eine Herzensangelegenheit war, eröffnete die Premiere, gab für beide Läufe den Startschuss ab und führte mit den Moderatoren Marcus Schenk und Travestiekünstler Rene Rexhausen die Siegerehrung durch. Mit Preisen bedacht wurden die ersten 3 Mädchen und Jungen sowie die ersten 3 Damen und Herren beider Läufe und das teilnehmerstärkste Team des Tages vom Stadtmagazin „Mut&Liebe“.

Die Veranstalter wollten mit dem Kranlauf eine Kombination aus mehreren Wohltätigkeitsläufen und einem Hafenfest mit attraktivem Rahmenprogramm für die ganze Familie schaffen. Wer nicht laufen konnte oder wollte, wurde eingeladen, gemeinsam mit anderen Menschen beim Hafenfest zu feiern. Das Moderatorenteam Schenk und Rexhausen führte durch das Rahmenprogramm mit den Künstlern JP Beatbox, Jan Schmitt, DJ Herr Kaleun, Caro Konrad und Marco Pleil.

Neben Livemusik und abwechslungsreichem Kinderprogramm präsentierten sich u.a. die Aids-Hilfe Offenbach, die STARWARS-Beskarschmiede und der Judoclub „Samurai“. Die örtliche Gastronomie beteiligte sich am Fest, und die Aids-Hilfe warb an ihrer Kuchen- und Kaffeetheke um Kundschaft. Am Ende konnten sich die Veranstalter auf einen Erlös in Höhe von ca. 4.700 € für die Aids-Hilfe Offenbach freuen.

Die Vorbereitungen für das kommende Jahr haben bereits begonnen. Als Ziel wurde ausgegeben, die Teilnehmerzahl weiter zu erhöhen und das Hafenfest an der einen oder anderen Stelle logistisch nachzubessern. Save the Date: 3. Oktober 2018 zum 2. Kranlauf im Offenbacher Hafen!