Sprungmarken
Suche
Suche

Ostendplatz mit und ohne Beleuchtung
© foto@stefan-effner.de
Durch den Umbau 2011 ist der Ostendplatz deutlich attraktiver geworden: Schotterrasen lässt den Platz grüner anmuten als zu Zeiten der vergrasten Kiesfläche, Sitzbänke laden zum Verweilen ein und auch der Spielplatz gehört zu den schönsten im Stadtteil. Allerdings büßte der Platz in den Abendstunden bisher viel von seinem Charme ein: „Wer im Dunkeln über den Platz ging, tat dies schnellen Schrittes, zu unheimlich wirkte das Areal“, erinnert sich Christa Demuth, auf deren Initiative die Gründung der kleinen Projektgemeinschaft „Leuchten am Ostendplatz“ zurückging. Insgesamt 18 Bürger und Unternehmer rund um den Platz haben sich jetzt an der Finanzierung von drei energieeffizienten LED-Leuchten beteiligt und spendeten 6.550 Euro der 6.662,35 Euro Gesamtkosten. Für Oberbürgermeister Horst Schneider „ein wunderbares bürgerschaftliches Engagement“, zumal die Beleuchtung allen „schon immer ein Dorn im Auge, aber nie Geld da war.“ Drei Leuchten des Modells CitySoul der Firma Philips säumen nun den Weg über den Platz und geben Passanten ein sicheres Gefühl.
Gruppenbild
Oberbürgermeister Horst Schneider (ganz rechts) mit der Projektgemeinschaft „Leuchten am Ostendplatz“ © Stadt Offenbach