Sprungmarken
Suche
Suche

Offenbach am Main, 31. März 2017 - Mit Informationen auf Deutsch, Türkisch und Arabisch präsentiert sich das Team um Sabine Süßmann vom Stadtteilbüro in Bieber-Waldhof als Anlaufstelle für alle Anliegen der Bürgerinnen und Bürger im Stadtteil. Der neue dreisprachige Flyer wird ab Dienstag, den 4. April an alle Haushalte in Bieber-Waldhof verteilt. Darin ruft das Quartiersmanagement die Bewohner dazu auf, ihren Stadtteil mitzugestalten und eigene Ideen für ein lebenswertes Quartier einzureichen. Die Vorhaben können direkt auf dem Flyer eingetragen und im Jugendzentrum oder, während der Sprechzeiten, im Stadtteilbüro eingereicht werden. Das Team nimmt sich der geplanten Projekte an und unterstützt die Akteure.

Das im Jahr 2014 eröffnete Stadtteilbüro ist ein Kooperationsprojekt der Stadt Offenbach und der GBO aus dem Geschäftsfeld Immobilien der Stadtwerke-Gruppe im Rahmen von „Besser leben in Offenbach“. In den Räumlichkeiten mitten in Bieber-Waldhof, in der Ottersfuhrstraße 23, informiert und berät das Team zu städtischen Gesellschaften, Organisationen und Initiativen in Offenbach. Außerdem werden die Räume zur Vermietung für Gruppen, Initiativen und private Feiern angeboten. Ein Ansprechpartner ist immer donnerstags von 17 bis 19 Uhr sowie nach Vereinbarung persönlich vor Ort. Jederzeit ist die Kontaktaufnahme telefonisch und per E-Mail möglich.

Quartiersmanagement in Offenbach

2002 eröffnete Offenbach mit finanzieller Unterstützung der Hessischen Gemeinschaftsinitiative Soziale Stadt (Hegiss) das erste Stadtteilbüro im Mathildenviertel als Pilotprojekt. Von Anfang an ging es bei der Idee des Quartiersmanagements um die strukturelle Verbesserung des Wohnumfeldes. Der Fokus lag anfänglich vor allem auf Stadtteilen mit einer hohen Bewohner- und Nutzungsdichte, relativ schlechten Wohnungsbausubstanz oder einer große Anzahl an Migranten, einkommensschwacher oder bildungsferner Haushalte. Nach den guten Erfahrungen mit diesem ersten Projekt sind 2010 in Kooperation der Stadt und der Stadtwerkegruppe sowie Mitteln aus der Modellregion Integration zwei weitere Stadtteilbüros im Nordend und Lauterborn hinzugekommen. Gleichzeitig hat sich das Quartiersmanagement im Laufe der Zeit gewandelt, indem es sich zunehmend den Bedürfnissen der jeweiligen Stadtteile angepasst hat. 2014 wurden die Stadtteilbüros „Senefelder Quartier“ und „Bieber-Waldhof“ eröffnet.

BLIO - Besser Leben in Offenbach

Im Projekt „Besser leben in Offenbach“ bündeln die Stadtverwaltung und die Stadtwerke Offenbach Unternehmensgruppe seit 2007 ihre Aktivitäten, um gemeinsam das Stadtgebiet aufzuwerten. An vielen Maßnahmen sind Bürgerinnen und Bürger aktiv beteiligt. Bisher hat sich das Projekt in fünf Stadtquartieren – der östlichen Innenstadt, der Innenstadt, den Stadtteilen Nordend und Lauterborn sowie dem Senefelder Quartier – nachhaltig für mehr Sauberkeit und Engagement eingesetzt. www.offenbach.de/besser-leben

 

Kontakt

Sabine Süßmann
„Besser leben in Offenbach“
Gemeinnützige Baugesellschaft mbH Offenbach
Jacques-Offenbach-Straße 22
63069 Offenbach am Main
Telefon: 069 84 00 04-156
E-Mail: Suessmanngbo-ofde