Sprungmarken
Aktuelles Wetter:C
Suche
Suche

Gruppenbild
Marion Rüber-Steins vom Stadtplanungsamt und Baudezernent Paul-Gerhard Weiß (rechts) der Stadt Offenbach mit dem hessischen Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir © HMWEVW Boris Borm
Mit Unterstützung des Landes Hessen kann die Stadt Offenbach in den nächsten zehn Jahren Maßnahmen zur Stärkung der Ortskerne von Bieber und Bürgel umsetzen. Das Land bewilligte Fördermittel in Höhe von 320.000 Euro aus dem Städtebauförderprogramm „Aktive Kernbereiche in Hessen“. Staatsminister Tarek Al-Wazir überreichte den Förderbescheid heute dem Offenbacher Dezernenten für Planen, Bauen und Umwelt, Paul-Gerhard Weiß. „Die Aufnahme in das Förderprogramm ist ein wichtiger Meilenstein für die Entwicklung der beiden Ortskerne“, freute sich Weiß. „Ziel ist es, Bieber und Bürgel als lebendige, vielfältige und unverwechselbare Ortskerne zu stärken.“

Bau- und Planungsdezernent Paul-Gerhard Weiß beabsichtigt in den nächsten Jahren in beiden Stadtteilen die Aufenthaltsqualität zu steigern, öffentliche Plätze und Ortsstraßen aufzuwerten, das historische Ortsbild zu sichern und mehr Grün in die Ortskerne zu bringen. „Beide Ortskerne sind mit ihren kleinteiligen Strukturen und historischen Gebäuden wesentliche Identitätsträger. Sie verfügen über ein lebendiges Vereinsleben und aktives Engagement, das wir einerseits stärken und andererseits während der Programmumsetzung aktiv einbinden wollen.“ Vereine, Initiativen sowie Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, an der Entwicklung ihres Stadtteils mitzuwirken und ihre Ideen und Projekte einfließen zu lassen.

Bereits 2017 erfolgte unter umfassender Bürgerbeteiligung die Erarbeitung des Integrierten Stadtteilentwicklungskonzepts (ISEK) für Bürgel. Anschließend bewarb sich die Stadt mit dem Konzept um eine Aufnahme in das Städtebauförderprogramm „Aktive Kernbereiche“. Diese wurde jedoch negativ beschieden. Dieses Jahr bewarb die Stadt nun Bürgel und Bieber gemeinsam: „Da sich die Zielsetzungen und Schwerpunkte in den beiden Stadtteilen ähneln, ist es sinnvoll, hier Synergien zu schaffen und Steuerungskosten aufzuteilen. Auf diese Weise können wir Maßnahmen in beiden Stadtteilen aufeinander abstimmen und auf bereits gewonnenen Erkenntnisse aufbauen“, begründete Stadtrat Weiß den erneuten Förderantrag der Stadt. „Mit der Förderzusage können wir nun die für Bürgel erarbeiteten Investitionsmaßnahmen aus dem ISEK angehen und für Bieber ebenfalls ein Integriertes Stadtentwicklungskonzept erarbeiten und umsetzen“, so Weiß.

Offenbach am Main, 20. November 2019