Sprungmarken
Suche
Suche

Sie sind schwerbehindert und benötigen Hilfen im Alltag? Alleinerziehend und möchten die Unterhaltsvorschusskasse bemühen? Sie kommen aus dem Ausland und wollen nun eine Aufenthaltserlaubnis, eine Niederlassungserlaubnis oder ein Visum beantragen? Eigentlich kein Problem, gäbe es nicht die nur mit einiger Kenntnis zu bearbeitenden Formulare. Hier hilft seit Anfang Juni der Verein „Bürgerhilfe-Offenbach“, einem Team aus ehrenamtlichen Helfern mit langjähriger Erfahrung in der Formblatthilfe mit seinen Sprechstunden im Stadtteilbüro Nordend. „Wir helfen nicht nur bei der Antragsstellung, sondern sagen Ihnen auch, welche Unterstützungs- beziehungsweise Hilfsangebote Sie erhalten können“, erklärt Bernd Gottwald, erster Vorsitzender des Bürgerhilfe Offenbach e.V. „Damit“, freut sich Quartiersmanager Marcus Schenk von Qurban, „können wir den Menschen eine wichtige Hilfe direkt vor Ort anbieten“.  

Immer freitags von 9 bis 12 Uhr stehen die Ehrenamtlichen Hilfesuchenden zur Verfügung. Zur Vermeidung von längeren Wartezeiten wird um eine vorherige Terminvereinbarung gebeten: Um lange Wartezeiten zu vermeiden bittet der Verein um eine Terminvereinbarung unter Telefon 069 3487 1742 oder im Internet unter www.buergerhilfe-offenbach.de beziehungsweise per E-Mail an mailbuergerhilfe-offenbachde.

Quartiersmanagement Offenbach

Das Quartiersmanagement ist ein Angebot der Stadt Offenbach für die Bewohnerinnen und Bewohner der vier Stadtteile Lauterborn, Mathildenviertel, Nordend und Senefelder-Quartier. Weitere Informationen unter: www.offenbach.de/quartiersmanagement

Offenbach am Main, 3. Juli 2019