Sprungmarken
Suche
Suche

Frau am Laptop
© pexels.com
Wer in Zeiten geschlossener Schulen und Kontaktbeschränkungen als Offenbacher Schülerin oder Schüler zu Hause keine angemessene Lern- und Arbeitsatmosphäre vorfindet, hat seit einigen Wochen die Möglichkeit, zu vereinbarten Zeiten an einem Computer in den Stadtteilbüros Senefelderquartier und Nordend zu arbeiten. Möglich macht dies das Quartiersmanagement im Senefelderquartier und im Nordend.

„Es gibt nach wie vor Haushalte, in denen aus unterschiedlichen Gründen keine vernünftige Lern- und Arbeitssituation geschaffen werden kann. Diese lässt sich nun in zwei Stadtteilbüros realisieren“, verkündet Michael Englert, Quartiersmanager im Senefelderquartier. Internetrecherche, Texte schreiben, Online-Formulare ausfüllen oder auf Lernplattformen arbeiten - all das kann nun ohne Störungen oder Ablenkung in den Gruppenräumen der Stadtteilbüros in der Hermannstraße und in der Bernardstraße erledigt werden. Dafür werden eigens separate Zeitfenster vereinbart. Selbstverständlich wird darauf geachtet, dass die aktuell geltenden Hygieneregeln beachtet werden. Jedes Stadtteilbüro hat hierfür ein Konzept entwickelt.

Die Rechner für die digitalen Schülerarbeitsplätze werden von der Strothoff International School in Dreieich zur Verfügung gestellt. Sie sind mit einem Office-Paket und einem Internetbrowser ausgestattet. Weitere Software kann bei Bedarf nachinstalliert werden.

Stadträtin Sabine Groß findet diese Aktion beispielhaft: „Die Quartiersmanagements beweisen mit diesem Angebot, dass sie auch in Krisenzeiten voll handlungsfähig sind und sich kurzfristig an einen plötzlich aufkommenden Bedarf anpassen können. Es ist daher geplant, auch in den beiden Stadtteilbüros Lauterborn und Mathildenviertel ein derartiges Angebot für Schülerinnen und Schüler einzurichten.“

Vorerst ist die Nutzung der digitalen Arbeitsplätze an die jeweiligen Öffnungszeiten der Stadtteilbüros gekoppelt. Interessierte Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Schulleitungen oder Eltern werden gebeten, sich mit Michael Englert vom Quartiersmanagement unter englertqurbande oder 0179 4749158 in Verbindung zu setzen. 

5. Juni 2020