Sprungmarken
Suche
Suche

Kunst machen beim JUKUMO
© Stadt Offenbach
Während der Sommerferien kommt das Jugendkunstschul-Mobil in den Rolandpark und lädt Kinder aus der Innenstadt und dem Senefelder Quartier zum Basteln, Malen und kreativ werden ein.

In der zweiten, fünften und sechsten Sommerferienwoche kommt das Mobil jeweils montags, dienstags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr in den Rolandpark im Senefelder Quartier. Materialien wie Papier, Farben, Ton und anderes Werkzeug werden kostenfrei zur Verfügung gestellt, damit sich Kinder kreativ ausleben, basteln, werkeln, oder töpfern können. Organisiert wird die Ferienunterhaltung vom Jugendkulturbüro des Kinder-, Jugend- und Kulturzentrums (KJK) Sandgasse und ist Teil des Offenbacher Projektes „Kids kreAktiv – Kunstaktionen für Kinder in Offenbacher Stadtteilen“.

Finanziell gefördert wird das Kreativ-Projekt in Zusammenarbeit mit der Jugendkunstschule Offenbach im Rahmen des Modellprojektes „Kulturkoffer“ vom hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Für das Gesamtprojekt wird das Jugendkulturbüro 2020 mit einem Beitrag von 6.800 Euro unterstützt. Kindern aus verschiedenen Stadtteilen Offenbachs sollen dadurch kostenlose und kreative Angebote von Mai bis November ermöglicht werden. Sozialdezernentin Sabine Groß sieht darin einen großen Mehrwert: „Für Kinder ist das eine tolle Möglichkeit ihre Freizeit kreativ zu gestalten, zumal viele dieses Jahr ihre Sommerferien in Offenbach verbringen. Ich bedanke mich deshalb ganz herzlich bei dem Land Hessen, das dieses Projekt ermöglicht.“

Das Jugendkunstschul-Mobil versorgt durch das „Kids KreAktiv“-Projekt schon seit diesem Frühjahr die Eichendorfschule mit Materialien und Bastelartikeln für Kinder, die sich kreativ ausleben wollten. Nach den Sommerferien ist geplant, dass das JuKuMo, natürlich unter Einhaltung der aktuellen Hygieneregeln, wieder Station in der Eichendorfschule macht.

Offenbach am Main, 15. Juli 2020