Sprungmarken
Suche
Suche

Im Stadtteilkiosk an der Bismarckstraße 118, an der Unterführung zur Senefelderstraße, finden ab sofort bis auf Weiteres keine Veranstaltungen und Angebote des Quartiersmanagements mehr statt.
Eingang des Stadtteilkiosks an der Bismarckstraße
© Stadt Offenbach

Trotz der diesjährigen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie haben bislang diverse attraktive Aktionen und Veranstaltungen im und am Stadtteilkiosk stattfinden können. Das Quartiersmanagement Südliche Innenstadt/Senefelderquartier konnte hierin einen Teil seiner Sprechstunden aus dem Stadtteilbüro Hermannstraße verlegen. Es gab Ausstellungen und Aktionen. Vor dem Hintergrund der erneut notwendig gewordenen Reduzierung des öffentlichen Lebens und der Verschärfung von Kontaktbeschränkungen ist der Stadtteilkiosk mit seinem begrenzten Raumangebot vorerst nicht mehr benutzbar.

Die wöchentliche Sprechstunde, dienstags von 17 bis 19 Uhr, wird von kommender Woche an und bis auf Weiteres in das Stadtteilbüro in der Hermannstraße 16 zurückverlegt. Somit finden dort wieder beide Sprechzeiten statt, die zweite jeden Donnerstag von 13 bis 15 Uhr.

Die laufende Fotoausstellung „Offenbacher Spaziergänge“ im Stadtteilkiosk pausiert und wird wiedereröffnet, wenn die Corona-Regeln es zulassen. Hierzu wird es eine erneute Mitteilung geben.

Kontakt:

Michael Englert
Quartiersmanagement Südliche Innenstadt/Senefelderquartier
Tel: 0179 / 4749158
E-Mail: englertqurbande

 

Das Quartiersmanagement ist ein Angebot der Stadt Offenbach für die Bewohnerinnen und Bewohner der vier Stadtteile Lauterborn, Mathildenviertel, Nordend und Südliche Innenstadt/Senefelderquartier.

6. November 2020