Sprungmarken
Suche
Suche

Pflanzen im Hafengarten vor Neubau eines Wohnhauses.
Pflanzen im Hafengarten © Grösch / Metzger
Alle reden von Biodiversität, aber was genau ist das eigentlich und warum ist sie so wichtig? Der Begriff der Biodiversität beziehungsweise der biologischen Vielfalt bezeichnet die Vielfalt an Lebensräumen, Arten und ihrer genetischen Ausstattung. Diese sind die Grundvoraussetzungen einer intakten Natur und damit letztendlich auch unserer Lebensgrundlage.

Ohne Insekten gibt es kein Obst und Gemüse und damit weder Honig noch Vollkornbrot. Nicht zu unterschätzen ist zudem der Erholungswert von intakter Natur. Wer liegt nicht gerne auf einer Wiese, lauscht dem Zwitschern der Vögel und beobachtet das farbenfrohe Spiel der Schmetterlinge. Keine Überraschung also, dass Natur von vielen Menschen mit Gesundheit und Glück assoziiert wird.

Wer jetzt denkt, zur Biodiversität gehöre unberührte, weitläufige Landschaft, irrt. Denn auch der Stadtraum bietet vielen Arten und Tieren eine Heimat, inzwischen ist in Städten die biologische Vielfalt sogar vergleichsweise größer als in landwirtschaftlich genutzten Gegenden. So ist auch die Stadt Offenbach inzwischen dazu übergegangen, Blühstreifen und -flächen anzulegen, um Insekten Nahrungsquellen zu sichern. Explizit bienenfreundlich und darüber hinaus balkongeeignet sind beispielsweise Veilchen und Krokusse im Frühjahr, im Sommer heimische Kräuter wie Thymian, Lavendel und im Herbst Oregano und Heide. Wer einen Garten sein eigen nennt, kann mit kleinen ungedüngten Blühinseln Unterschlupf und Futterquelle für Vögel schaffen. Igel freuen sich über liegengebliebenes Herbstlaub, denn hier finden sie ausreichend Nahrung zum Anlegen ihres Winterspecks und ein gutes Versteck.

Mit kleinen Handgriffen viel erreichen

Wie sich auch mit kleinen Handgriffen beziehungsweise einem weniger statt mehr, viel erreichen lässt, zeigt die Seite des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV) unter dem Stichwort „Mitmachen“.

Dort gibt es auch die „Naturschutzkampagne Hessen. Für Natur. Für Umwelt. Für Uns“ auf der Bürgerinnen und Bürger sowie Organisationen ihre Mitmachangebote präsentieren können. Außerdem gibt es eine Hessenkarte mit Biodiversitäts-Projekten und einen Veranstaltungskalender und vieles andere mehr.

17. Oktober 2019