Sprungmarken
Suche
Suche

Die Oberziele des Verkehrsmanagementplans 2015

Sicherheit

Wir in Offenbach wollen die Sicherheit im Verkehr verbessern und so Unfälle vermeiden, Schadensrisiken verringern und die Chancen zur Verkehrsteilnahme insbesondere von Kindern, älteren Menschen und Behinderten verbessern.

Mobilität für alle Bevölkerungsgruppen

Wir in Offenbach wollen gleiche Mobilitätschancen für alle Bevölkerungsgruppen unter Beachtung der unterschiedlichen Mobilitätsbedürfnisse und Lebenssituationen herstellen.

Attraktivität des Wohnstandortes

Wir in Offenbach wollen die Attraktivität der Stadt als Wohnstandort verbessern und hierfür die Mobilität im Wohnumfeld sichern, Nutzungsmischung fördern sowie Wohn- und Aufenthaltsbereiche vor Beeinträchtigungen durch Verkehr schützen.

Erreichbarkeit von Gewerbe und wichtigen Zielen

Wir in Offenbach wollen die leichte Erreichbarkeit von Gewerbebereichen und wichtigen öffentlichen Zielen für Bewohner und Gäste sicherstellen und so den Wirtschafts- und Einkaufsstandort Offenbach sowie die Freizeit- und Erholungsfunktionen stärken.

Schutz der Umwelt

Wir in Offenbach wollen den verkehrsbedingten Verbrauch von natürlichen Ressourcen sowie verkehrsbedingte Emissionen reduzieren.

Wirtschaftlichkeit des Verkehrssystems

Wir in Offenbach wollen die Effizienz des Verkehrssystems verbessern und so öffentliche und private Ausgaben für Mobilität verringern.

Die zwölf Handlungsziele des VMP

Bewusstes und sicheres Mobilitätsverhalten stärken

Die mobilen Menschen sollen nachhaltig und von klein auf motiviert und unterstützt werden, bewusst auf ein umwelt- und sozialverträgliches Mobilitätsverhalten zu achten und sich sicher im Verkehr zu bewegen.

Flexible Verkehrsmittelwahl erleichtern

Es soll einfach und bequem möglich sein, das Verkehrsmittel zu nutzen, das dem jeweiligen Weg am besten angepasst ist.

Informationen zum Verkehr verbessern

Aktuelle Informationen zum Verkehrsangebot und zur Verkehrslage in Offenbach und der Region sollen ein situativ angepasstes Mobilitätsverhalten unterstützen.

Moderne Steuer- und Leittechnologien ausbauen

Durch moderne Steuer- und Leittechnologien sollen lokal und regional die Orientierung und der Verkehrsfluss verbessert, Störungen verringert und Verkehrsströme situationsgerecht gelenkt werden.

Barrierefreiheit im Fußwegenetz und im ÖPNV ausbauen

Es soll einfach, sicher, bequem und direkt auch für mobilitätseingeschränkte Personen möglich sein, kürzere und längere Wege im Alltagsverkehr zu Fuß zurückzulegen und den ÖPNV zu nutzen.

Attraktive Rahmenbedingungen für den Radverkehr schaffen

Radverkehrsanlagen, Fahrradstellplätze und ergänzende Dienstleistungen sollen so gestaltet sein, dass das Fahrrad im städtischen Verkehr eine tragende Rolle erhält.

Verkehrsanlagen in sicherem Zustand halten und attraktiv gestalten

Der Bestand an Verkehrsanlagen und die Möglichkeiten zu deren Pflege und Unterhaltung sind so aufeinander abzustimmen, dass langfristig der Erhalt der Sicherheit und Attraktivität möglich ist.

Angebote im Freizeitverkehr verbessern

In den Abendstunden und am Wochenende soll das ÖPNV-Angebot wesentliche Anforderungen aus dem Freizeitverkehr befriedigen können; im Nahbereich sollen Freizeitziele leicht zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem ÖPNV erreichbar sein und es soll attraktive Angebote für Freizeitmobilität (Wandern, Spazierengehen, Radtouren machen) geben.

Tarife des ÖPNV nutzergerecht und attraktiv gestalten

Die ÖPNV-Tarifstruktur soll die Nutzung des ÖPNV für Familien und im Freizeitverkehr attraktiver machen und den Zugang zum ÖPNV leicht und einfach machen.

Parkraumkonzept weiterentwickeln

Der Parkraum soll so organisiert werden, dass Parksuchverkehr in der Innenstadt vermieden und unerwünschtes Parken aus Wohnbereichen ferngehalten wird.

Durchgangsverkehr von Wohngebieten fernhalten

Zum Schutz der Wohnbevölkerung sollen Durchgangsverkehre vermieden oder auf weniger sensible Bereiche umgelenkt werden.

Regionale Vernetzung verbessern

Verkehrsnetze und Verkehrsangebot sowie die Prozesse der Verkehrssystemgestaltung sollen die regionale Dimension des Verkehrs beachten und den regionalen Verkehrsbedürfnissen der Bevölkerung Rechnung tragen.