Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedecktC
Suche
Suche

Aufgrund der im Herbst 2021 neu markierten Fahrradstraßen tauchen in der Bevölkerung vermehrt Fragen auf. Hier finden sich die geltenden Regeln.
Bike Offenbach, rotes Fahrradsymbol mit Pfeilen
Hier ist mir Radfahrenden aus beiden Richtungen zu rechnen. © Urban Media Project
Bike Offenbach Markierungen Dooring-Zone
Auch auf der Senefelderstraße wurde die Dooring-Zone markiert. © Urban Media Project

In den Fahrradstraßen gilt:

  • Der Radverkehr hat Vorrang und damit auch Vorfahrt
  • Radelnde dürfen nebeneinanderfahren
  • Es gilt maximal Tempo 30 für alle.

Rote Markierungen im Kreuzungsbereich verdeutlichen die geänderten Vorfahrten und zeigen: Vorsicht, Sie queren eine Fahrradstraße! Das auf den Straßen aufgebrachte Fahrradsymbol mit Pfeilen weist darauf hin, dass mit Radfahrenden aus beiden Richtungen zu rechnen ist, die auch nebeneinander fahren dürfen.

Für Autofahrende bedeutet das zudem in Offenbach:

  • Anlieger frei, der Durchgangsverkehr muss andere Routen wählen.

Radfahrende wiederum sollten die blau markierte Dooring-Zone meiden, denn hier könnten Türen aufschlagen. Dieser Sicherheitsstreifen stellt in Deutschland den Mindestabstand zwischen Radfahrenden und parkenden Autos dar.

„Unsere Erfahrung mit Bike Offenbach hat gezeigt, dass eine gewisse Eingewöhnungsphase nötig ist, bis neue Verkehrsregelungen allgemein erkannt und akzeptiert werden“, sagt Projektmanager Ulrich Lemke von den Stadtwerken Offenbach. „Daher bitten wir alle Verkehrsteilnehmenden um etwas Geduld und Verständnis.“ Das Team von Bike Offenbach freue sich darauf, die neuen Wege gemeinsam mit möglichst vielen Menschen zu erfahren.

11.11.2021