Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedeckt16°C
Suche
Suche

Die Stadt Offenbach und Bike Offenbach laden alle Interessierten dazu ein, das Fahrradprojekt selbst zu erfahren. Auf Radtouren entlang der zukünftigen Fahrradstraßen und –achsen lassen sich die Stadt und die Verbindungen ins Umland kennenlernen, und Wissenswertes aus dem Projekt Bike Offenbach wird direkt vor Ort vermittelt. Zwischenhalte und ein kleines Picknick geben die Gelegenheit, sich über die Strecken und Inhalte auszutauschen, ohne aus dem Tritt zu geraten.
Bike OF Hafen
© Urban Media Project

Die Projektverantwortlichen sind mit von der Partie und freuen sich darauf, gemeinsam die Stadt und den Kreis Offenbach neu zu erfahren. Also anmelden, Helm aufsetzen – und in die Pedale treten!

ACHTUNG: Für die Radtouren ist jeweils eine Anmeldung erforderlich unter BikeOffenbachopg-ofde.

Bike Offenbach Tour #1: "Auf eine gute Nachbarschaft“
Ein voller Erfolg war die erste Tour des Fahrradprojekts am 26. Juni. Unter dem Motto "Auf eine gute Nachbarschaft“ radelten rund 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in bester Stimmung vom Hafen durch die Innenstadt Richtung Neu-Isenburg, Gravenbruch und zurück. Die Picknickpause mit reichlich Getränken im Wäldchen wurde bei den hohen Temperaturen dankend angenommen.  Auf der Fahrradachse sollen ab 2021 Pendler sowie Freizeitsportler, Schülerinnen und Schüler sicher zwischen den Kommunen radeln und so den Straßenverkehr entlasten.


Bike Offenbach Tour #2: "Tour de Bieber“
Die Tour startet am Mathildenplatz in der Innenstadt und verläuft parallel zur Waldstraße Richtung Heusenstamm nach Bieber und zurück. Dabei sind die Teilnehmenden  ca. 11 Kilometer größtenteils entlang der zukünftigen Fahrrad-Achsen 3 & 6 unterwegs. Bieber wächst, neue Wohngebiete entstehen – und eine sichere Fahrradverbindung in die Innenstadt erleichtert die Wege und entlastet den Verkehr.  

Termin: Mittwoch, 10.07.2019, um 18 Uhr.
Treffpunkt: Stadtteilbüro Mathildenplatz


Bike Offenbach Tour #3: „Raus ins Grüne“
Die Tour startet an der Straßenbahn-Endhaltestelle Dreieichring und führt über Bürgel nach Rumpenheim, um von dort aus entlang des Mains zurück in die Innenstadt zu gelangen. Ein Teil der ca. 11 Kilometer langen Route verläuft auf den künftigen Fahrrad-Achsen 4 & 5, die durch bestehende Mainwege verbunden sind. Die geplanten Strecken rücken einerseits die abseits der S-Bahn liegenden Stadtteile Bürgel und Rumpenheim näher an die Innenstadt und erleichtern andererseits – mit Anschluss an die Mainfähre ­– die Verbindung nach Bischofsheim, Dörnigheim und in den Main-Kinzig-Kreis.

Termin: Mittwoch, 21.08.2019, um 18 Uhr.
Treffpunkt: Frankfurter Str./Ecke Dreieichring, Endhaltestelle der Straßenbahn

Bitte beachten: Verbandregel gilt ab 16 Radelnden

Nach den Erfahrungen der ersten Tour weist Bike Offenbach-Projektleiter Ulrich Lemke darauf hin, dass Radfahrgruppen mit mehr als 15 Teilnehmern auf Straßen zu zweit nebeneinander fahren dürfen. "Laut Straßenverkehrsordnung gilt ein solcher Verband als ein einzelnes Fahrzeug - er gehört zusammen und darf beispielsweise auch über rot fahren, wenn die ersten Teilnehmer die Ampel bei grün passiert haben", erläutert er. Diese Verbandregel im Fahrverkehr bringen auch die Radelnden der Critical Mass bei ihren Treffen auf die Straße. Alle Informationen zum Projekt und den sechs Fahrradachsen finden sich unter www.bikeoffenbach.de.

Zum Projekt

Bike Offenbach – eine Stadt neu erfahren

Um die Menschen zum Umsatteln zu bewegen, muss die Infrastruktur stimmen. Offenbach macht hierfür den (Rad-)Weg frei: Dank des Projekts Bike Offenbach lässt sich die Stadt bald ganz neu erfahren. Bis 2021 entstehen neun Kilometer Fahrradstraßen im Stadtgebiet und neue Rad-Verbindungen, die das Umland neu erschließen. Auf den Fahrradstraßen gilt „Anlieger frei“ und maximal Tempo 30 für alle, zudem dürfen Radler nebeneinander fahren. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) hat im Frühjahr 2018 die Mittel für das Verbundprojekt Fahrrad-(straßen)-stadt Offenbach – genannt Bike Offenbach – bewilligt und stellt dafür rund 4,53 Millionen Euro aus den Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative zur Verfügung. Verbundpartner ist die Stadt Neu-Isenburg, die ebenfalls eine Förderzusage bekam. Die Gesamtkosten des über die Region hinaus wegweisenden Projekts liegen bei rund 5,95 Millionen Euro. Die Projektentwicklungsgesellschaft OPG aus dem Geschäftsfeld Immobilien der Stadtwerke-Gruppe ist von der Stadt Offenbach mit dem Projektmanagement für Bike Offenbach beauftragt. www.bikeoffenbach.de.