Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlosC
Suche
Suche

Mehrere Keller nach Starkregen überflutet

110 Feuerwehrfrauen und -männer der Feuerwehr Offenbach sowie der Freiwilligen Feuerwehren aus Neu-Isenburg, Heusenstamm, Obertshausen und Mühlheim sowie 6 Helfer des Technischen Hilfswerkes Offenbach mussten heute Nachmittag nach einem Starkregen insgesamt 40 überflutete Hauskeller im Offenbacher Stadtgebiet auspumpen und einen Pkw aus einem überfluteten Bereich der Ketteler Straße bergen. Es sind keine Personenschäden zu verzeichnen.

Gegen 12:15 Uhr zog ein Gewitter mit Starkregen über das Offenbacher Stadtgebiet. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes wurden im Nordosten des Stadtgebietes zw. 13.00 und 14.00 ca. 44 Liter Regen je Quadratmeter gemessen.
Vor allem über den Stadtteilen Bürgel und Rumpenheim regnete es hierbei so stark, dass eine Vielzahl an Hauskellern überflutet wurden und die Feuerwehr zum Auspumpen alarmiert wurde. Nach und nach liefen in der Leitstelle der Offenbacher Feuerwehr viele Notrufe auf, sodass neben den Kräften der Berufsfeuerwehr alle Freiwilligen Feuerwehren der Stadt als auch die Freiwilligen Feuerwehren der Nachbarstädte und der Ortsverband Offenbach des THW um Unterstützung gebeten werden mussten.
Gegen 15.45 Uhr regnete es erneut heftig. Infolge wurden wiederum über Feuerwehr-Notruf überflutete Keller gemeldet.
Bis ca. 17.30 Uhr konnten alle gemeldeten Einsatzstellen abgearbeitet werden.

Einsatzart Unwettereinsätze nach Starkregen
Einsatzort Stadtgebiet Offenbach am Main
Einsatzzeit 12:20 Uhr bis 17:30 Uhr
Ursache Starkregen
Personenschaden keiner
Sachschaden in € unbekannt

Eingesetzte Kräfte

116
(Berufsfeuerwehr Offenbach,
Freiwillige Offenbach,
THW Offenbach,
Freiwillige Feuerwehren aus:
Neu-Isenburg, Heusenstamm,
Obertshausen, Mühlheim am Main)