Sprungmarken
Aktuelles Wetter:RegenC
Suche
Suche

Um 08:49 Uhr wurde der Leitstelle Offenbach ein Schornsteinbrand in der Breite Straße 2 in Offenbach-Rumpenheim gemeldet. Beim Eintreffen des Löschzuges der Berufsfeuerwehr vor Ort stellte der Einsatzleiter fest, dass in einem eingeschossigen Wohngebäude in Holzbauweise ein durch das Dach geführter Edelstahlabzug die Dachhaut des Gebäudes entzündet hat.

Um 08:49 Uhr wurde der Leitstelle Offenbach ein Schornsteinbrand in der Breite Straße 2 in Offenbach-Rumpenheim gemeldet. Beim Eintreffen des Löschzuges der Berufsfeuerwehr vor Ort stellte der Einsatzleiter fest, dass in einem eingeschossigen Wohngebäude in Holzbauweise ein durch das Dach geführter Edelstahlabzug die Dachhaut des Gebäudes entzündet hat.

Das Kleinkind der Wohnungsinhaber wurde auf Grund des Verdachtes einer Rauchgasinhalation von dem ebenfalls alarmierten Notarzt vor Ort medizinisch versorgt und gemeinsam mit seiner Mutter vorsorglich in das Klinikum transportiert.

 

Die Kräfte der Berufsfeuerwehr löschten zunächst durch einen Einsatztrupp unter Atemschutz mittels eines Strahlrohres und Kohlendioxidlöschern den Brand, danach musste die Dachhaut geöffnet werden, um dort befindliche Glutnester zu erreichen und ebenfalls abzulöschen. Diese Maßnahmen wurden unter Zuhilfenahme einer Wärmebildkamera durchgeführt.

 

Letztendlich wurde die Wohnung von den Einsatzkäften mit Kohlenmonoxid-Messgeräten kontrolliert und der defekte Edelstahlschornstein demontiert. An der Einsatzstelle war ebenfalls ein Schornsteinfegermeister, welcher bei solchen Meldungen von der Leitstelle Offenbach standardmäßig mit alarmiert wird. Dieser begleitete die Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr und nahm abschließend die Kaminanlage außer Betrieb.

 

Ursach             - / -

Personenschaden:   ein verletztes Kleinkind

Eingesetzte Kräfte: 17 Berufsfeuerwehr Offenbach, 4 Rettungsdienst,

                    2 Polizei, 1 Schornsteinfeger

Sachschaden in €:    unbekannt

Feuerwehr Offenbach
© Feuerwehr Offenbach