Sprungmarken
Aktuelles Wetter:wolkenlos20°C
Suche
Suche

Um 13:41 Uhr ging ein Notruf bei der Leitstelle der Feuerwehr Offenbach ein und meldete einen Balkonbrand im rückwärtigen Bereich in der Flutstraße 19 im obersten Geschoss.

Verletzt wurden insgesamt fünf Personen, davon mussten zwei Personen wegen einer möglichen Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus transportiert werden.

Als der Löschzug der Berufsfeuerwehr vier Minuten nach Notrufeingang an der Einsatzstelle eintraf, war eine starke Rauchentwicklung erkennbar sowie eine Brandausbreitung vom Balkon in den Dachstuhl. Sofort wurde ein Trupp zur Menschenrettung und Brandbekämpfung über den Treppenraum in das Objekt geschickt, ein weiterer Trupp wurde über die Drehleiter eingesetzt.

Glutnester wurden im weiteren Verlauf entdeckt und abgelöscht, um eine erneute Ausbreitung zu verhindern. Darüber hinaus wurde für einen späteren Zeitpunkt eine Brandnachschau angeordnet.

Der Feuerwehreinsatz war um 16.05 Uhr beendet. Auf Grund des großen Kräfteansatzes, neben dem Feuerwehreinsatz musste auch der Grundschutz der Stadt Offenbach gewährleistet werden, wurde für die Freiwillige Feuerwehr ein Vollalarm ausgelöst. Einheiten der Berufsfeuerwehr Frankfurt waren ebenfalls unterstützend tätig.

Ursache: wird derzeit ermittelt
Personenschaden: fünf Personen
Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr Offenbach, Berufsfeuerwehr Frankfurt, Rettungsdienst Offenbach