Sprungmarken
Aktuelles Wetter:bedecktC
Suche
Suche

Zwei zeitgleiche Einsätze beschäftigten die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk (THW) Offenbach am 09.01.2018. Um 11:42 Uhr ging der erste Notruf ein. In der Lilistraße waren in einer etwa 100 m langen Lagerhalle für den Stahlhandel in etwa 5m Höhe einige, etwa 5m lange Wandsegmente aus Stein stark verschoben. Das weitere Vorgehen musste durch den alarmierten Hilfeleistungszug der Berufsfeuerwehr Offenbach festgestellt werden

Ein nachalarmierter Statiker stellte Einsturzgefahr fest, weshalb zunächst Absperrmaßnahmen vorgenommen wurden und ein Nutzungsverbot für Teilbereiche des Gebäudes festgelegt werden mussten.
Da die Feuerwehr mit ihren Einsatzmitteln für die erforderlichen Gebäudesicherungsmaßnahmen nicht ausgestattet ist wurde das Technische Hilfswerk Offenbach alarmiert.
Die alarmierte Fachgruppe des THW hat die Sicherungsmaßnahmen übernommen und ist bis in die Nachtstunden mit den Arbeiten befasst. Da insgesamt bis zu 40 Personen eingesetzt wurden, war es auch erforderlich, eine Einsatzverpflegung für die Einsatzkräfte aufzubauen. Der Betreuungszug des ASB Offenbach übernahm diese Aufgabe. Da der Einsatz bis in die Nachtstunden andauert, wurde die Einsatzstellenbeleuchtung durch die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr aufgebaut.

Teilbereiche der Lilistraße mussten gesperrt werden, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen kam.